16.08.2019 - 10:09 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Kräuterbuschen für den guten Zweck

Fleißig und kreativ sind die Damen des Kirchenthumbacher Missionskreises und ihre Helferinnen zu Mariä Himmelfahrt gewesen. Zuerst sammelten sie frische Kräuter, dann banden sie diese mit Getreide, Disteln sowie Blumen zu gut 200 Sträußen.

13 fleißige Frauen fertigten aus Kräutern, Blumen und Getreide knapp 200 duftende Kräuterbuschen. Einer davon steht nun in der Mariä-Himmelfahrs-Kirche in Kirchenthumbach.
von Petra LettnerProfil

Kamille, Schafgarbe, Salbei, Pfefferminze, Zitronenmelisse, Ringelblume und Rainfarn machten die Büschel farbenprächtig – das Pfarrheim verwandelte sich schnell in ein Blumenmeer. Schließlich wurden die Kräuterbuschen in der Kirche geweiht. Sie sollen Heilkräfte besitzen, die sich auf Mensch und Vieh positiv auswirken, so seit Urzeiten der Glaube der Landbevölkerung. Ein würzig duftender großer Strauß steht nun vor dem Altar der Mariä-Himmelfahrts-Kirche. Der Erlös der Aktion kommt der Missionsarbeit zugute.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.