28.07.2019 - 09:53 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Jede Menge Urkunden

Die Kinder der Grund- und Mittelschule Kirchenthumbach erhalten zum Ende des Schuljahres Preise und Urkunden für besondere Leistungen in verschiedenen Fächern.

Die Sieger der Bundesjugendspiele.
von Fritz FürkProfil

Zum Ende des Schuljahres stehen die Bundesjugendspiele auf dem Programm. Rektorin Andrea Wolfram begrüßte auf dem Allwetterplatz die aufgeregten Grund- und Mittelschüler, ihre Kollegen und die Mitglieder des Elternbeirats. Zum Aufwärmen wurde ein Flashmob zu flotter Musik getanzt, den die Kinder der Klasse 3/4 eingeübt haben. Danach ging es im Klassenverband zu den einzelnen Disziplinen: 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf.

Die Schule veranstaltete die Bundesjugendspiele wieder mit tatkräftiger Unterstützung des Elternbeirats, dessen Mitglieder an den verschiedenen Stationen als Assistenten mitwirkten. Zudem boten sie in der Pause frisches Obst an. Die Hauptorganisation lag bei Evelyn Schreg, der Sportbeauftragten der Schule.

Die Siegerehrung fand im Schulgarten statt. Die drei besten Sportler aus jeder Klasse und Jahrgangstufe wurden jeweils mit Medaillen und der entsprechenden Urkunde ausgezeichnet. Glückwünsche kamen von Lehrerin Schreg, Rektorin Wolfram, stellvertretender Elternbeiratsvorsitzender Simone Sendlbeck und Carmen Weber vom Elternbeirat.

20 Ehrenurkunden, 54 Siegerurkunden und 36 Teilnehmerurkunden wurden überreicht. Die beste Klasse war die Klasse 3 mit 10 Ehrenurkunden, 7 Siegerurkunden und 7 Teilnehmerurkunden. Gewonnen haben in der Klasse 1 a: 1. Jule Schindler, 2. Dalila Solon, 3. Anna Weber. Klasse 1 b: 1. Eva Trummer, 2. Josua Fick, 3. Helena Gradl

Klasse 2: 1. Laura Kraus, 2. Mareike Linhardt, 3. Ferdinand Zeitler. Klasse 3: 1. Mara Neukam, 2. Lea Paulus, 3. Luisa Trautner

Klasse 3/4: Drittklässler: 1. Laura Gebhard, 2. Marlene Berndt, 3. Sonja Eckert. Viertklässler: 1. Lisa Heringklee, 2. Chiara Burggraf und Nora Sehner, 3. Jonas Renner. Klasse 4: 1. Eva Weber, 2. Elena Sendlbeck, 3. Elias Fick.Klasse 6: 1. Maya Hammon, 2. Simon Hecht, 3. Jessica König

Zudem gab es Urkunden für das Online-Leselernportal Antolin und Lernportal Zahlenzorro. Mit Hilfe des Leseprogramms „Antolin“ konnten die Schüler ihr Leseverständnis sowie Leseflüssigkeit ausbauen. Die Kinder lasen Bücher, beantworteten Fragen und bekamen Punkte dafür. Bei der Preisverleihung erhielten die drei Schüler mit den meisten Punkten aus jeder Jahrgangsstufe neben der Urkunde eine Medaille. Als Anerkennung für den sehr großen Lesefleiß erhielt jeweils der Fleißigste noch einen Gutschein vom Elternbeirat überreicht.

Die Ergebnisse „Antolin“: 1. Jahrgangsstufe: 1. Hannah Helldörfer; 2. Sara Burggraf; 3. Eva Rankel. 2. Jahrgangsstufe: 1. Hannes Thiem; 2. Johanna Lindner; 3. Johann Wiltsch. 3. Jahrgangsstufe: 1. Laura Radomski; 2. Benedikt Albersdorfer; 3. Jakob Kaufmann. 4. Jahrgangsstufe: 1. Lukas Helldörfer; 2. Barbara Speckner; 3. Elena Sendlbeck.

Beim Mathematik- Onlineportal „Zahlenzorro“ wurden Rechenaufgaben in Geschichten verpackt. Auch hier erhielten die drei Schüler mit den meisten Punkten aus jeder Jahrgangsstufe neben der Urkunde eine Medaille und der fleißigste Rechner jeder Jahrgangsstufe einen Gutschein vom Elternbeirat. Die Ergebnisse: 1. Jahrgangsstufe: 1. Hannah Helldörfer; 2. Jan Hirschmann; 3. Justus Lindlbauer. 2. Jahrgangsstufe: 1. Hannes Thiem; 2. Johanna Lindner; 3. Mareike Linhardt.3. Jahrgangsstufe: 1. Laura Radomski; 2. Benedikt Albersdorfer; 3. Laura Gebhard, 4. Jahrgangsstufe: 1. Barbara Speckner; 2. Lukas Helldörfer; 3. Eva Weber. Rektorin Wolfram dankte den Schüleraufsichten, die jeden Morgen und in den Pausen sehr engagiert die jeweilige Aufsichtslehrkraft unterstützt haben. Als Anerkennung bekamen auch sie eine Urkunde und eine kleine Zuckertüte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.