08.08.2018 - 08:20 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Motorradfahrer stößt mit Reh zusammen

Mehrere Meter schlittert ein junger Mann mit seiner Motorradschutzkleidung über die Straße, bis er verletzt liegen bleibt. Der Fahrer konnte einem Reh nicht mehr ausweichen und verletzt sich schwer.

Rehunfall bei Thurndorf.
von Jürgen MaschingProfil

Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr ereignete sich zwischen Thurndorf und Troschenreuth ein Motorradunfall. Ein junger Mann aus dem Landkreis Bayreuth befuhr mit seiner Aprilia 750 die Kreisstraße in Richtung Troschenreuth, als ihm kurz vor der Landkreisgrenze bei dem Ort Oberaichamühle ein Reh vor seine Maschine lief. Der Mann krachte trotz Vollbremsung in das Tier und stürzte auf die Fahrbahn. Er schlitterte rund 90 Meter auf der Straße entlang, ehe er liegen blieb. Seine Maschine kam weitere 50 Meter weiter zum Stillstand. Zum Glück war zu diesem Zeitpunkt dort kein weiteres Fahrzeug unterwegs.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Thurndorf übernahmen die Erstversorgung. Ein Rettungswagen brachte den Mann, der laut Polizei schwerverletzt wurde, schließlich ins Krankenhaus. Der Motorradfahrer erlitt trotz getragener Schutzkleidung mehrere Schürfwunden im Beinbereich. Zudem wurde er durch den Sturz an der Schulter verletzt. Das Motorrad war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden, der Scahden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Die Kreisstraße war für über eine Stunde komplett gesperrt.

Die Aprilia des Gestürzten.

Rehunfall bei Thurndorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.