10.03.2019 - 13:52 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

So kann der Regen kommen

Eine neue Halle für Sassenreuth, zwei neue Regenrückhaltebecken für Kirchenthumbach. Und auch Görglas soll nicht leer ausgehen.

Die Kalkofenstraße erhält ein neues Regenrückhaltebecken.
von Petra LettnerProfil

Vier Bauanträge des Marktes Kirchenthumbach standen auf der Agenda des Bauausschusses. Zuerst befasste sich das Gremium mit der Errichtung einer Mehrzweckhalle in Sassenreuth im Zuge der Dorferneuerung. In Holzbauweise soll schräg gegenüber des Feuerwehrhauses eine Halle mit den Ausmaßen 5,08 Meter mal 8,08 Meter entstehen. Die Baukosten beziffern sich auf 55 000 Euro. Die Dorfgemeinschaft Sassenreuth wird hier mit Hand anlegen. Gefördert wird das Vorhaben durch das Amt für Ländliche Entwicklung mit 65 Prozent.

Um dem geregelten Betrieb der Kläranlage und den Auflagen des Wasserwirtschaftsamtes gerecht zu werden, müssen in Kirchenthumbach Regenrückhaltebeckengebaut werden. Das Regenrückhaltebecken in der Kalkofenstraße hat ein Volumen von 364 Kubikmeter und wird unterirdisch verbaut. Bereits 2018 wurde das Grundstück dafür erworben und das bestehende Gebäude abgerissen. Die Baukosten betragen 800 000 Euro. Nach der Genehmigung durch das Landratsamt kann mit dem Bau schnellstens begonnen werden.

Gleiches gilt für das Regenrückhaltebecken in der Bachgasse. Wenn es viel und lange regnet, wird es im Bereich Bachgasse/Am Sandbrunnen eng. Die Kapazitäten der Kanalisation reichen nicht mehr aus, um das Wasser von Thumbach und Grubbach abzuleiten. Das 700 000 Euro teure neue Bauwerk mit einem Fassungsvermögen von 250 Kubikmeter soll bei Bedarf große Regenmengen aufnehmen und den Weiterfluss in den Entwässerungskanal drosseln. Der Behälter wird ebenfalls unterirdisch verbaut.

Im letzten Punkt der öffentlichen Sitzung ging es um den Neubau des Hochbehälters in Görglas. Der Marktgemeinderat hatte bereits 2018 über die verschiedenen Punkte zur Erneuerung der Wasserversorgung abgestimmt. Der Neubau des Hochbehälters in Görglas ist ein erster Schritt. Der Markt Kirchenthumbach investiert hier 500 000 Euro für den neuen Hochbehälter mit einem Fassungsvermögen von 400 Kubikmeter.

Auch die Anwohner der Bachgasse dürfen sich über ein solches Becken freuen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.