03.01.2020 - 12:07 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Zum Start eine Spende

Am Neujahrstag beginnt der "First Responder" Kirchenthumbach seine Arbeit. Und der Dienst geht gleich gut los: mit einer Spende.

Bei der Spendenübergabe (von links) Helga Friedl, Torsten Goss, Daniela Kausler, Jürgen Kürzinger, Justin Goss, Dominik Brütting, Jan Wiltsch und Marco Fraunholz.
von Jürgen MaschingProfil

Mit dem Läuten der Kirchenglocken um 0 Uhr in der Silvesternacht begann auch pünktlich der Dienst der neugegründeten "First-Responder"-Gruppe der Brandschützer. Um sich einen Eindruck vom ersten Einsatztag zu verschaffen, besuchte eine Delegation des SPD-Ortsvereins um Bürgermeister Jürgen Kürzinger am Neujahrstag die Feuerwache.

Neben Glückwünschen zum guten Start hatte Jan Wiltsch, der Vorsitzende des Ortsvereins, auch ein kleines Geschenk dabei: Kurz vor Weihnachten organisierten viele fleißige Genossen erstmalig in der Gemeinde eine „Tassenparty“ mit „Christbaumloben“ - und das einzig mit dem Ziel, den Gewinn der "First-Responder"-Gruppe zu spenden. Der Christbaum war dieses Jahr ein wahres Prachtstück, und das Fest wurde von den Kirchenthumbachern begeistert angenommen. So verwundert es wenig, dass am Ende stolze 500 Euro Erlös zu Buche standen.

„Mir und dem Ortsverein ist es ein Herzensanliegen, eure ehrenamtlich Arbeit zu würdigen und zu unterstützen“, betonte Wiltsch bei der Übergabe. Kommandant Torsten Goss und die Leiter der "First Responder", Justin Goss und Marco Fraunholz, nahmen den Betrag freudig entgegen und bedankten sich für die Unterstützung des SPD-Ortsvereins.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.