16.08.2019 - 09:50 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Viele gemeinsame Glücksmomente: Gerda und Adolf Mückl seit 50 Jahren verheiratet

Der Sport zieht sich wie ein roter Faden durch ihr gemeinsames Leben. Gerda und Adolf Mückl aus der Gartenstraße feiern goldene Hochzeit. Dabei blickt das Paar auf 50 glückliche, sportliche und reiselustige Ehejahre zurück.

Auf viele gemeinsame Glücksmomente schaut das Ehepaar Gerda und Adolf Mückl (Fünfte und Vierter von rechts) zurück. Im Kreise der Familie feierten die beiden ihre goldene Hochzeit. Hundedame Bella darf auf dem Familienbild natürlich auch nicht fehlen.
von Petra LettnerProfil

Der pensionierte Realschuldirektor hat in seinen 38 Berufsjahren, bis zum Jahr 2000, viele Schüler unterrichtet. Ein Jahr Volksschule im Landkreis Rehau, Unterricht mit acht Jahrgangsstufen in einer Klasse an Landschulen an der tschechischen Grenze sowie Kommissarischer Schulleiter an der Volksschule in Sassenreuth sind die Bilanz seines pädagogischen Schaffens als Volksschullehrer. 1965 bildete er sich für das Lehramt an Realschulen für die Fächer Deutsch und Englisch weiter. Seine erste Realschulstelle war in Waldsassen. Dort lernte er auch seine Frau Gerda bei der Skigymnastik des Skiclubs Waldsassen kennen. „Wir haben dann relativ schnell geheiratet, weil wir zusammenziehen wollten“, blickte der Jubilar zurück. Nach dem Um- und Ausbau des Hauses in der Gartenstraße wurde dann endlich geheiratet. Die standesamtliche sowie kirchliche Trauung fand in Waldsassen statt.

1973 wurde Mückl zum Realschulkonrektor ernannt. Die letzten Jahre vor seiner Pensionierung war er Realschuldirektor an der Johannes-Scharrer-Realschule in Hersbruck. Nach dem Motto, wer rastet, der rostet, gibt Mückl seit seiner Pensionierung Volkshochschulkurse in Englisch. Seine Frau und er organisieren und leiten außerdem Studienfahrten sowie Rad- und Wintersportwochen.

Mückls Frau Gerda kam mit dem Nachnamen Sirtl in Waldsassen zur Welt, ging dort zur Schule und arbeitete bei der Sparkasse Waldsassen. Als Hausfrau, Mutter und Gartenliebhaberin hielt sie ihrem Mann stets den Rücken frei. Als die Kinder größer waren, gab sie Sportunterricht an den Realschulen in Pegnitz und Marktredwitz. Danach war sie bei der Geschäftsstelle der VHS Eschenbach als Verwaltungsangestellte tätig.

Nicht nur ihr gemeinsames Hobby, der Sport, verbindet sie und ihren Mann, sondern auch die Liebe zum Reisen. Wir waren sehr viel unterwegs und haben viel gesehen, erzählen sie. Mehrwöchige Studienaufenthalte in Maryland, Pennsylvania, Washington und Colorado bleiben ihnen in ewiger Erinnerung. „Bis heute reisen wir sehr gerne“, erzählt das Ehepaar. Und da die Gesundheit gut mitspielt, sind die Senioren immer noch viel unterwegs.

Zur goldenen Hochzeit gratulierten die zwei Kinder Christian und Norbert mit ihren Familien. Leopold, Augustin, Jonathan und Josephine wünschten ihren Großeltern alles Gute. Zweiter Bürgermeister Josef Schreglmann überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde, Ruhestandspfarrer Helmut Süß für die Pfarrgemeinde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.