26.05.2020 - 11:35 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Wegen Corona: Maiandacht im Freien und mit Live-Übertragung

Eine ungewöhnliche Maiandacht fand in Blechmühle bei Kirchenthumbach statt. Mit den vorgeschriebenen Maßnahmen hielt Pfarrer Augustin Lobo die Andacht im Freien ab. Auch für eine Live-Übertragung war gesorgt.

Maiandacht
von Fritz FürkProfil

Eine Maiandacht im Freien fand im Weiler Blechmühle statt. Mit den Worten:" Eine nie gekannte Novelle hat die Welt seit Wochen erstarren lassen. Zu dir Mutter Maria haben die Menschen schon immer um die Fürsprache bei deinem Sohn gefleht, wenn Krankheit, Elend und Tod sie hilflos gemacht haben. So wollen wir uns auch heute vertrauensvoll an dich wenden," eröffnete Pfarrer Augustin Lobo die gut besuchte Gebetsstunde.

Das Bild das sich vor dem Marterl, dem Glockenturm und unter den Linden bot war ungewöhnlich: Abstand halten, Mund-Nase-Maske tragen, keine instrumentale Musik und kein Chorgesang. Und dennoch, die Maiandacht wurde auch so zu einer tiefgehenden Verehrung der "Glorwürd'gen Königin, der himmlischen Frau..," wie sie in einem bekannten Marienlied besungen wird.

Pfarrer Lobo zitierte aus dem heiligen Evangelium nach Lukas. Bei den Fürbitten, vorgetragen von Rosi Schuller und den gesungenen Antworten "Maria wir rufen zu dir," wurde auch für die an Corona erkrankten Menschen gebetet, verbunden mit der Hoffnung auf eine baldige Genesung. Mit dem Lied "Maria breit den Mantel aus mach Schirm und Schild für uns daraus..." und dem Segen von Pfarrer Augustin Lobo mit der neuen Monstranz endete die beeindruckende Marienandacht auf der idyllisch gelegenen Blechmühle. Die Andacht wurde live auf der Facebookseite der Pfarrei Mariä Himmelfahrt übertragen und kann weiterhin abgerufen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.