21.08.2019 - 11:52 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Jugendfreizeit der CSU Königstein-Hirschbach

Drei Tage lang hält ein straffes Programm 40 Kinder bei bester Laune.

Abends gibt's am Lagerfeuer Stockbrot.
von Externer BeitragProfil

Wie er in einer Pressemitteilung berichtet, standen schon 15 Minuten nach der Öffnung des Online-Anmeldeportals die ersten 20 Namen auf der Liste. Es dauerte nicht lange, bis alle 40 verfügbaren Plätze vergeben waren.

Ihre Zelte schlugen die Teilnehmer im Königsteiner Naturbad auf. Eine Spieleolympiade mit Wasserrutschen-Tandemskilauf und anderen Disziplinen eröffnete die Aktionen. Die Sieger ließen sich am Abend bei Pizzas feiern. Der erste Tag endete am Lagerfeuer mit Stockbrot und dem Lied „Der Vogelbeerbaum“, das Ben Paulus am Akkordeon zum Besten gab.

Ein Bus bringt die Teilnehmer zu einem spannenden Tagesprogramm nach Amberg.

Am zweiten Tag wartete ein straffes Programm. „Trickfilm ist keine Hexerei“ hieß das Thema. Ein Bus brachte die Truppe nach Amberg ins Medienzentrum. Dessen Leiter Peter Lang sowie Jörg Gebert aus der Verwaltung erklärten, dass früher alle Bilder für einen Trickfilm von Hand gezeichnet werden mussten.

Zu Besuch im Medienzentrum Amberg-Sulzbach.

Für eine Sekunde Film brauchte es 24 Bilder, um eine fließende Bewegung herzustellen. Ein kleines Daumenkino, das sie selbst zeichneten, vermittelte den Jugendlichen einen Eindruck davon.

Die Kinder versuchen sich bei OTV als Moderatoren.

Anschließend schauten sie hinter die Kulissen des Fernsehsenders Oberpfalz-TV und versuchten sich als Moderatoren am Mikrofon und am Teleprompter. Wie Bild und Ton verarbeitet und gesendet werden, erlebten sie im Regieraum.

Im "Green Room" wird die Wettervorhersage ins Bild gesetzt.

Durch die Amberger Innenstadt ging es – mit einem außerplanmäßigen Stopp in einer Eisdiele – an die Vils. Dort lagen Plätten bereit für die Fahrt flussabwärts zum Piratenspielplatz.

Die Vilsplätte bringt die Kinder zum Piratenspielplatz.

Zurück in Königstein, gab’s erst Gegrilltes und dann einen gemeinsamen Kinoabend vor der Leinwand.

Die Teilnehmer der "Jufre" des CSU-Ortsverbands Königstein-Hirschbach.

Den letzten Tag der „Jufre“ verbrachten die Kinder in Hirschau am Monte Kaolino. Dort brausten sie auf der Sommerrodelbahn den Sandberg hinunter und spielten eine Runde Minigolf, bevor sie der Monte-Lift wieder nach oben beförderte.

Fahrt mit dem Monte-Lift.

Beim Wettrennen talwärts hatten einige sich das Ganze etwas zu leicht vorgestellt. Auf halber Strecke versagten ihnen die Füße und blieben im Sand stecken, zur Freude der Verfolger.

Mancher bleibt beim Bergab-Lauf im Sand stecken.

Zum Abschluss stieg dann noch die „Pommes-Party“ im Restaurant des Naturbads, bevor die Jugendlichen wieder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Die Teilnehmer der "Jufre".
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.