09.10.2019 - 11:46 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Katholischer Frauenbund besucht Schönlinder Ziegelei

Am vergangenen Freitag besichtigten 19 Mitglieder des Katholischen Frauenbunds Königstein die Leipfinger-Bader (LB) Ziegelwerke an deren Firmensitz in Schönlind.

Machten sich ein Bild von der modernisierten Produktion in Schönlind – 19 Mitglieder des Katholischen Frauenbunds Königstein machten sich am vergangenen Mittwoch ein Bild von den Fortschritten beim Ziegelhersteller die Leipfinger-Bader an dessen Firmensitz in Schönlind.
von Externer BeitragProfil

Prokurist und Geschäftsführer Paul Simmerbauer hieß die Gäste in Schönlind willkommen. Im Rahmen der Begrüßung ging er auf die Entwicklung des niederbayerischen Ziegelherstellers ein und fasste die fast 150-jährige Unternehmensgeschichte kurz und anschaulich zusammen. „Leipfinger-Bader ist Markführer im Bereich Innovationen und setzt Maßstäbe in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Qualität“, stellte Simmerbauer das Alleinstellungsmerkmal von Leipfinger-Bader heraus. Auch die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind für das Unternehmen kein Neuland, sondern spielen über Jahrzehnte hinweg eine zentrale Rolle in der Unternehmensgestaltung. So auch bei der jüngst vollzogenen Modernisierung des Standorts Schönlind.

Rund acht Millionen Euro hat Leipfinger-Bader in das Großprojekt investiert. Seit der Übernahme der Ziegelei im Jahr 2014 hat das Unternehmen Maßnahmen für insgesamt rund 15 Millionen Euro umgesetzt, um den Standort zu einer starken Säule im Firmenverbund zu entwickeln. Dadurch kann der Energieverbrauch um 20 % und der CO2-Ausstoß um 1.500 Tonnen deutlich reduziert werden, was die Produktion des Ökoprodukts Ziegel noch umweltfreundlicher und hochwertiger macht.

Nach der Begrüßung führte Simmerbauer die interessierte Gruppe mit Stolz durch das Werk und zeigte dem interessierten Publikum alle Schritte der Ziegelproduktion – vom Lehmabbau bis zum fertigen Produkt. Abschließend waren die Gäste noch zu einer kleinen Brotzeit eingeladen, denn auch Gastfreundlichkeit ist ein Teil der Unternehmensphilosophie.

„Wir sind eine offene Firma und stehen unseren Gästen gerne für Führungen zur Verfügung“, sagt Simmerbauer. Anmeldungen für interessierte Gruppen sind unter veranstaltung@leipfinger-bader und per Telefon unter 08762-733-124 möglich.

„Die Führung durch das Ziegelwerk und die Informationen über den Ablauf der Produktion waren sehr interessant und beeindruckend.“, bedankte sich Erika Pirner vom Vorstand des Frauenbunds Königstein am Ende der Führung bei Leipfinger-Bader.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.