28.06.2020 - 17:01 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Königstein hält Brauch zu Johanni wach

An einem außergewöhnlichen Ort, „am Bergl", fand heuer der Gottesdienst zum Johannistag statt.
von Heidi KurzProfil

Der Johannistag war früher für die evangelischen Gemeinden Königstein, Eschenfelden und Königstein ein hoher Feiertag. An diesem Tag hatten die Kinder der evangelischen Konfessionsschule in Königstein frei. Vormittags um 9 Uhr fand ein Gottesdienst auf der Johanniskapelle statt. Kücheln wurden gebacken und nachmittags Verwandte besucht. Dies alles gehört der Vergangenheit an, dennoch ist der Johannistag gerade in Königstein nicht ganz in Vergessenheit geraten. Jedes Jahr findet ein Abendgottesdienst auf der Johanniskapelle statt. Dieses Jahr wurde er wegen der Sicherheitsvorschriften und der Abstandsregeln auf das Bergl, einem Felsenplateau über der Schule, verlegt. Der Posaunenchor unter der Leitung von Bettina Schröck umrahmte die Feier musikalisch. Pfarrer Konrad Schornbaum wies darauf hin, dass es genau noch ein halbes Jahr bis Weihnachten sei. „Johannes der Täufer rief zur Zeit Jesu die Menschen auf, ihre Lebensweise zu ändern. Das möchte er auch in unserer Zeit tun", so der Geistliche.

An einem außergewöhnlichen Ort, am Bergl, fand heuer der Gottesdienst zum Johannistag statt.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.