19.09.2018 - 13:58 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Linienbus Königstein-Hersbruck bleibt erhalten

Werktags ändert sich an den Nahverkehrsverbindungen zwischen Königstein und Hersbruck nichts, wohl aber an Sonntagen.

von Pauline ReglerProfil

Die Buslinie von Königstein nach Hersbruck, die der Reisedienst Meidenbauer aus Königstein bedient, sorgt zur Zeit für Gesprächsstoff. Weil die Linie 446 von Hersbruck nur bis zur Landkreisgrenze bei Fischbrunn reicht, wird sie ab dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Dezember, durch die Linie 498 ergänzt.

Der Streckenabschnitt von Fischbrunn über Hirschbach und Eschenfelden nach Königstein wird dabei unangetastet bleiben. Lediglich die Anzeige im Bus wird umgestellt. An Werktagen besteht die Verbindung bis zu acht Mal, jeweils mit Anbindung an die Züge in Hersbruck.

Dadurch ist es möglich, innerhalb einer Stunde von Königstein bis zum Hauptbahnhof in Nürnberg zu kommen und umgekehrt. Auch die Preise bleiben gleich. Am Samstag verkehren die Busse drei Mal zwischen Königstein und Hersbruck in beiden Richtungen.

Einschneidende Änderungen gibt es lediglich auf der Freizeitlinie an Sonn- und Feiertagen. Ab 9. Dezember fährt an den rot im Kalender gedruckten Tagen kein Bus mehr von Königstein nach Hersbruck. Ab 1. Mai 2019 nimmt die Linie 499 den Verkehr auf, der dann aber von Königstein über Hirschbach nach Etzelwang und Neukirchen führen wird. Diese Linie wird es je zwei Mal am Vor- und Nachmittag geben, mit Anschluss zu den Zügen in Richtung Amberg oder Nürnberg. Allerdings wird diese Linie nur von Mai bis 1. November angeboten. Im Winterhalbjahr ruht sie.

Vormittag startet der Bus in Königstein um 9.53 und 10.53 Uhr, wobei er über Fichtenhof, Holnstein nach Neukirchen fährt und dann über Etzelwang, Hirschbach und Eschenfelden wieder nach Königstein. Am Nachmittag verläuft die Verbindung dann in umgekehrter Reihenfolge um 14.15 und 16.15 Uhr (Abfahrtsort Königstein).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.