13.12.2019 - 17:48 Uhr
KohlbergOberpfalz

Ehejubilare feiern gemeinsam

Am Jahresende bittet der Bürgermeister Paare mit 50 und mehr Ehejahren zum gemeinsamen Festessen.

Bürgermeister Rudolf Götz und sein Vize Gerhard List (stehend von rechts) feiern mit den goldenen Ehejubilaren im Gasthof Weißer Schwan. Josef und Irmgard List, Frieda und Erwin Kunkel (sitzend von links), Karl und Ursula Prösl, Frieda und Oskar Krauß sowie Friedrich und Gunda Hermann (stehend, von links) blicken zusammen auf 500 Ehejahre zurück.
von Autor JMLProfil

Es ist für Bürgermeister Rudolf Götz ein besonders schöner Anlass, wenn er kurz vor Weihnachten Ehepaare mit 50 und mehr gemeinsamen Ehejahren zu einer gemeinsamen Feier einlädt. So auch jetzt. Fünf goldene Paare waren gekommen, alles in allem also ein halbes Jahrtausend am Tisch, die Ehezeit von Götz und seinem Stellvertreter Gerhard List war da noch gar nicht mitgerechnet.

Biblische Zahl

Aus gesundheitlichen Gründen konnten Johann und Hildegard ("Helga") Hausner, die bereits seit 65 Jahren verheiratet sind, nicht teilnehmen. Sonst hätte die Addition sogar 630 Ehejahre - eine fast biblisch anmutende Zeit - ergeben.

Götz: "Ich freue mich ganz besonders, dass Bürgermeister a. D. Karl Prösl mit seiner Gattin Ursula anwesend ist." In seiner Zeit als Rathauschef wurde dieses Jubilare-Treffen eingeführt. "Ich habe gesagt, das ist eine gute Sache und es weitergeführt".

Jubilare vergessen

2003 habe man diese Einladung eigentlich aus einer Verlegenheit heraus ins Leben gerufen, erinnerte Prösl. "Wir hatten damals die Hochzeit zweier Jubelpaare einfach übersehen." Deshalb habe er entschieden, für alle am Jahresende ein Festessen zu geben.

Zuvor kam beim Ehejubiläum der Bürgermeister mit einem Geschenkkorb in die Familie. Das sei gelegentlich bei Landwirten eine knifflige Sache gewesen , wenn sich ein böse knurrender Hofhund zwischen Haustüre und Rathauschef aufbaute. "Dem eine Wurst aus dem Korb hinzuschmeißen, ging ja schlecht", schmunzelte Prösl.

Viel Arbeit am Standesamt

"1969 haben die Standesbeamten und Pfarrer ganz schön was zu tun gehabt", lachten die Jubilare beim Festschmauß. Nicht nur die beiden Prösls, auch Josef und Irmgard List, Oskar und Frieda Krauß, Erwin und Frieda Kunkel sowie Friedrich und Gunda Hermann schlossen den Bund der Ehe. Dazu kamen weitere Paare, die das Fest nicht mehr zusammen feiern können. In diesem Jahr gab sich lediglich ein Brautpaar vor dem Standesbeamten das Jawort, berichtete Götz.

Viele Erlebnisse aus der Schulzeit und den Ehejahren wurden an dem Abend im Gasthof Weißer Schwan erzählt. Die Zeit verging wie im Flug. "So, wie die 50 Ehejahre vorher", schmunzelte ein Gast.

Text wie oben
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.