02.01.2020 - 14:31 Uhr
KohlbergOberpfalz

Schafkopfen für den guten Zweck

Zum 13. Mal treffen sich die Kohlberger Kartenfreunde, um die Marktmeisterschaft im Schafkopfen auszutragen. Der Erlös ist für einen guten Zweck.

Der Sieger der Marktmeisterschaft, Andreas Sparrer, erhält den Wanderpokal vom Vorjahressieger Martin Ramhold überreicht. Organisatoren und Gewinner freuen sich gleichermaßen über den guten Verlauf des Schafkopfturniers.
von Autor WLRProfil

Die Initiatoren Markus Lukas und Richard Frieser hatten nun schon zum 13. Mal zum Schafkopfturnier eingeladen, bei dem es nicht nur drei Geldpreise zu gewinnen gab, die einen Prozentsatz der Startgelder ausmachten, sondern auch noch einen geschnitzten Wanderpokal, den sich der Beste dann für ein Jahr in sein Wohnzimmer stellen darf.

In der vollen Wirtsstube des Gasthauses Frieser wurde gekartelt, was das Zeug hielt. Auch die Gaudi kam nicht zu kurz. Am Ende hatte Andreas Sparrer mit 123 Punkten das beste Ergebnis, vor Gerhard Reil mit 119 und Richard Frieser mit 112 Punkten. Den Trostpreis erhielt Benedikt Frieser.

Gerhard List gratulierte als Vertreter der Gemeinde und verkündete, dass die Kartenfreunde den Erlös der Veranstaltung dem Ehepaar Sieri überreichen wollen, die vor ein paar Wochen durch einen Wohnungsbrand ihr Obdach verloren.

Andreas Sparrer als Erstplatzierter spendete sein Preisgeld für den guten Zweck noch dazu. Er erfreue sich schon allein daran, den Wanderpokal für ein Jahr sein eigen nennen zu dürfen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.