18.03.2020 - 16:14 Uhr
KohlbergOberpfalz

SV Kohlberg-Röthenbach ist gewappnet

Gemeinsam mit 46 Mitgliedern blickt Vorstand Thomas Knöbl zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Und gibt bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsgasthaus Janner seinen mittelfristigen Rückzug bekannt.

Der neue Vorstand, die Abteilungsleiter und die Geehrten freuen sich auf das neue Vereinsjahr beim SV Kohlberg-Röthenbach.
von Externer BeitragProfil

Der wiedergewählte Thomas Knöbl kündigte im Vereinsgasthaus Janner frühzeitig an, dass er nur noch für maximal vier Jahre als Vorsitzender zur Verfügung stehe. Wie er wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt. Im Vorstand gab es nur geringfügige Änderungen. Zweiter Vorsitzender bleibt Norbert Merkel. Das Amt des Dritten Vorstands gibt Thomas Riedl an Michael Knöbl ab.

Um die Finanzen kümmert sich Sandra Winter unterstützt von Daniel Kallmeier. Edith List führt weiter das Amt als Schriftführerin, gemeinsam mit Thomas Riedl aus.

In der Abteilungsführung gibt Gerhard Reil sein Amt als stellvertretender Abteilungsleiter Fußball an Martin Lehner ab. Uwe Schmidt Schmidt bleibt Abteilungsleiter Fußball. Die Abteilung Gymnastik wird ab sofort von Uschi Fischer gemeinsam mit Melanie Blaschke als Stellvertreterin geführt.

Tolles Traditionsspiel

Neben soliden Finanzen gab Knöbl einen kurzen Einblick in die vielen Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr. Ein Highlight war das Spiel der Traditionsmannschaft des 1.FC Nürnberg, durch das eine Spende in Höhe von 2000 Euro an den "Bunten Kreis" übergeben werden konnte. Weiterhin betonte er die sehr positive Mitgliederentwicklung und präsentierte stolz den Erhalt der goldenen Raute 2019, verliehen vom Bayerischen Fußballverband.

Trainer Rene Niemann blickte auf die Saison der 1. Mannschaft zurück. Diese musste einige Verletzungen von Spielern hinnehmen. Trotzdem konnte die Mannschaft in den vergangenen beiden Spielzeiten überzeugen. Der Trainer lobte vor allem den großen Zusammenhalt. Bei allen 16 Spielen in der vergangenen Saison 2019/2020 war Daniel Kallmeier im Einsatz.

Jugendleiter Herbert Riedel konnte über zahlreiche Erfolge der sechs Jugendteams und deren Spielgemeinschaftspartnern berichten. Auch erwähnte er die Aktivitäten außerhalb des Spielbetriebs, wie die Sportfreizeit in Finsterau. Sein Dank galt Trainern, Betreuern, Platzwart, Vorstand, SG-Partnern und weiteren Helfern.

Gymnastikleiterinnen hören auf

Für die Abteilung Gymnastik listete Helga Harrer-Jakob die vielfältigen Kurse auf, darunter der seit neuestem unter der Leitung von Nadine Heuer angebotene Kurs "Fitness für Männer". Wie Stellvertreterin Carmen Prechtl verkündete Harrer-Jakob ihren Rückzug und bedankte sich für die gemeinsame Zeit.

"In der Sparte Fasching sind rund 75 Personen involviert", erklärte Uschi Fischer. Die vier Garden und "Senioritas" mit 55 Tänzerinnen absolvierten in der letzten Saison neben Faschingszügen und Gardetreffen elf weitere Auftritte.

Bei den Ehrungen strich Knöbl Hans Bergmann und Josef Häring heraus, beide nach wie vor treue Zuschauer des Vereins. Der Vorsitzende übergab allen Geehrten eine Urkunde als Zeichen ihres Danks.

Ehrungen:

Hans Bergmann und Josef Häring wurden für 65 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Auf 40 Jahre können Simone Braun, Kerstin Faltenbacher, Klaus Hermann, Claus Meyer und Marika Rammholdt zurückblicken. Für 25 Jahre wurden Helene Harbig, Markus Kallmeier, Anja Knöbl, Marion Krink, Wilma Reil, Olaf Röber und Fabian Wudy geehrt, für 15 Jahre Dominik Bredow, David Grünbauer, Nadja Kaiser, Sebastian Kraus, Johanna Kreiner sowie Paula Lukas.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.