29.01.2020 - 14:27 Uhr
KohlbergOberpfalz

Welt beim Bayern-Fanclub in Ordnung

Die Vorstandswahl bei Rote Armada 96 brachte nur wenige Veränderungen. Präsident Daniel Rohr führt den Verein zu aller Zufriedenheit. Auch sonst ist die Fußballwelt bei den FCB-Fans im Lot.

Präsident Daniel Rohr und sein Vize, Benedikt Frieser (vorne Zweiter und Dritter von links) führen den FC Bayern-Fanclub Rote Armada 96 auch die nächsten Jahre.
von Autor JMLProfil

Nach knapp einer Stunde war der offizielle Teil der Hauptversammlung mit Neuwahl des Vorstands beim FC Bayern Fanclub bereits durch. Das lag mit an der guten Vorbereitung durch die Führung. Rote Armada-Präsident Daniel Rohr begrüßte Ehrengäste und Mitglieder. Statt einer Weihnachtsfeier werde das neue Jahr im Fanclub, der knapp 70 Mitglieder zählt, mit leckeren Häppchen vom Vereinswirt zünftig begonnen.

Rohr informierte über 10 Vorstandssitzungen, mehrere Public-Viewings von Spielen im Clublokal, eine eigene Busfahrt zum FC-Bayern-Spiel sowie etliche gemeinsame mit dem befreundeten Fanclub der Kaisertreuen aus Vilseck. Die Teilnahme an Turnieren mit Top-Mannschaften wie Borussia Dortmund oder Roter Stern Belgrad waren Höhepunkte im Vereinsjahr. Ebenso eine Siegesfeier in Vilseck und das Präsidententreffen „in lockerer Runde“, wie Rohr schmunzelnd bemerkte. Eine neue Bandenwerbung am örtlichen Sportplatz wurde angebracht und auch heuer gibt es im Bayern-Fanclub-Programm wieder Karten für deren Spiele. Auch schon für das Turnier gegen Hoffenheim. Ebenfalls positiv: Im Berichtsjahr gab es wieder vier Neuzugänge.

Da Kassier Thomas Prölß berufsbedingt fehlte, verlas Rohr auch dessen Bericht, der ein Plus von knapp 1200 Euro in der Vereinskasse aufwies. Prüfer Richard Frieser bescheinigte die korrekte Kassenführung.

Rohr dankte der Kommune für den Vereinszuschuss und hängte gleich ein Kompliment an seine Mitstreiter an: „Es macht Spaß, mit dieser Vorstandschaft zusammenzuarbeiten!“ Zweiter Bürgermeister List lobte den sehr rührigen Fanclub: „Ihr habt den Verein gegründet, weil ihr die gleiche Leidenschaft pflegt. Es ist schön, dass ihr diese Gemeinschaft lebt.“ Die anschließende Neuwahl (siehe Infokasten) brachte schnelle und meist einstimmige Ergebnisse für die Kandidaten.

Beim Punkt „Wünsche“ gab es nur einen: „Dass der FC Bayern immer gewinnt.“ Den klaren 5:0-Sieg des FC Bayern gegen Schalke 04 haben die Kohlberger Fans anschließend vor der Großbildleinwand im Clublokal ordentlich gefeiert. Alexandra Kurz hatte Glück bei der Tombola und darf sich jetzt mit einem Spielertrikot als Hauptpreis schmücken.

Der "Rote Armada 96-Vorstand":

Fanclub-Präsident Daniel Rohr, Vizepräsident Benedikt Frieser, Kassier Philipp Gäbelein (für Thomas Prölß), 2. Kassier Jonas Fischer (neu), Schriftführer Andreas Frieser, 2. Schriftführer Manuel Harbig (neu). Zu Beisitzern wurden Uwe Braun, Moritz Gebhardt und Alexandra Kurz gewählt. Die Kasse prüfen Richard Frieser und Martin Rammhold. Rohr dankte den ausgeschiedenen Führungsmitgliedern Thomas Prölß, Daniela Steinsdörfer und Julian Fischer für ihre lange Mitarbeit im Fanclub.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.