08.07.2020 - 18:48 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

Kommentar: Nicht nur Männer bremsen die Gleichstellung

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Die Bundesregierung hat eine Gleichstellungsstrategie beschlossen. Es geht voran, wenn auch nur im Schneckentempo. Die größten Bremser sind nicht immer nur die Männer, schreibt Elisabeth Saller in ihrem Kommentar.

Frauen protestieren anlässlich eines Streiks für mehr Gleichberechtigung.
von Elisabeth Saller Kontakt Profil
Kommentar

Seit 71 Jahren ist die Gleichstellung der Geschlechter im Grundgesetz verankert. Nun hat der Bundestag eine Strategie beschlossen, diese noch stärker zu fördern. Es geht voran - im Schneckentempo. Bremser sind nicht immer nur Männer.Die meisten meiner Freunde leben in gleichberechtigten Partnerschaften. Bekommen die Paare ein Kind, fallen sie oft in traditionelle Rollen zurück: Die Mutter bleibt zu Hause, verzichtet auf Beruf und Freizeit. Für den Vater, der mehr verdient, ändert sich nicht so viel. Gleichstellung bedeutet nicht Gleichheit. Gleichstellung heißt, dass Frauen und Männer entscheiden können, wie sie leben wollen. Dennoch ist es schade, dass diese Entscheidung fast immer mit Blick auf das Geld und nicht auf die Lebensvorstellung getroffen wird. Die Politik muss die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern schließen, mehr Frauen in Männerberufe locken, die Kinderbetreuung ausbauen, das Ehegattensplitting abschaffen. Und eine Quote einführen. Für ihr Ziel, keine Frauen im Vorstand zu haben, gehört die Krones AG bestraft. Genauso die Union für ihre bisher wenig frauenfördernde Haltung. "Eine Frau wird an dem Tage dem Mann wirklich gleichberechtigt sein, an dem man auf einen bedeutenden Posten eine inkompetente Frau beruft", sagte Françoise Giroud. Inkompetente Männer in wichtigen Positionen gibt es genug - zum Beispiel im Bundesverkehrsministerium.

Gerechte Bezahlung für Frauen

Bruck
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.