04.12.2018 - 09:35 Uhr
Kondrau bei WaldsassenOberpfalz

Buntes Programm mit Überraschung

Katholische Landjugend bereitet Senioren in Kondrau einen unterhaltsamen adventlichen Nachmittag.

Über viele Besucher freute sich die Katholische Landjugendbewegung beim adventlichen Seniorennachmittag im Gasthof Sommer. Zu den Gästen zählten auch Bürgermeister Bernd Sommer (rechts) sowie Gemeindereferentin Gertrud Hankl und Frater Gregor Schuller (von links).
von Autor KGGProfil

Mit Liedern, Gedichten, selbst gebackenen Kuchen, Torten und Gebäck erfreute die Katholische Landjugend am 1. Adventsonntag ihre Gäste beim traditionellen Seniorennachmittag im Gasthof Sommer. Dazu hießen Vorsitzende Sarah Rosner und ihr Team viele ältere Bürger aus dem ehemaligen Gemeindebereich Kondrau willkommen. Sie freuten sich, dass auch Benediktiner-Frater Gregor Schuller und Gemeindereferentin Gertrud Hankl als Vertreter der Pfarrei Waldsassen, Bürgermeister Bernd Sommer und Seniorenbeauftragter Siegfried Achatz gekommen waren.

Mit einem Gesangs- und Musikstück eröffneten Lisa Müller, Bernhard Müller (Gitarre) und Franziskus Stopp (Klavier) das adventliche Unterhaltungsprogramm. Anschließend lasen Lisa Müller und Clarissa Legat die Geschichte "Der kleine Wichtel" vor. Nach dem gemeinsam gesungenen Lied "Alle Jahre wieder" präsentierte Celina Bötzl das Gedicht "Weihnachtsgedanke".

Einer der Höhepunkte des unterhaltsamen Nachmittags war dann der Besuch des Nikolaus, der auch seinen Knecht Ruprecht mitgebracht hatte. Nach der Bewirtung der Gäste erklangen die Lieder "Kling, Glöckchen" und "Süßer die Glocken nie klingen", Phillip und Maurice Schmidtkonz trugen das Gedicht "Christkindbriefe" vor. Für eine besondere Überraschung sorgte die kleine Wirtstochter Alena Sommer: Als Engel verkleidet stieg sie auf einen Stuhl und erfreute die Senioren mit dem Gedicht "Fünf kleine Engel".

Bürgermeister Bernd Sommer zollte der Landjugend ein großes Kompliment für den, wie er sagte, "so wunderbar gestalteten adventlichen Nachmittag". Den Senioren dankte Sommer, dass sie die Arbeit der Jugend mit ihrem zahlreichen Besuch honorierten. Er wünschte trotz des ständigen Trubels eine schöne und ruhige Zeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2019. Seniorenbeauftragter Siegfried Achatz würdigte die Landjugend dafür, dass sie sich in Kondrau und in Münchenreuth für die älteren Mitbewohner so stark engagiere. "Es ist einfach toll, wenn Generationen zusammenrücken und dabei gegenseitig voneinander auch etwas lernen", sagte Achatz und wünschte sich, dass dies mit stetem Blick nach vorne so weitergeht und man sich gesund und munter auch im nächsten Jahr wieder treffen kann. Als kleines Dankeschön überreichte Achatz an Sarah Rosner und ihr Team einen finanziellen Zuschuss für den Seniorennachmittag.

Mit dem Gedicht „Fünf kleine Engel“ überraschte die Wirtstochter Alena Sommer die Besucher.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.