16.01.2020 - 10:11 Uhr
Kondrau bei WaldsassenOberpfalz

Fußballer unterstützen die Lebenshilfe

Anerkennung und Respekt verdient die Aktion der F Sportfreunde Kondrau. Die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft initiierten spontan eine Spendenaktion unter den Akteuren. Hintergrund der Aktion sind frühere Kontakte.

Spielleiter Philipp Hopfner (rechts) und Spielführer Andreas Ott (links) von den Sportfreunden Kondrau, überreichten jetzt im Förderzentrum der Lebenshilfe an Geschäftsführer Berthold Kellner eine Spende in Höhe von 450 Euro.
von Josef RosnerProfil

Dabei kam der stolze Betrag in Höhe von 450 Euro zusammen. Spielleiter Philipp Hopfner und Kapitän Andreas Ott von der Ersten Mannschaft überreichten jetzt das Geld an Lebenshilfe-Geschäftsführer Berthold Kellner. Philipp Hopfner erinnerte daran, dass die Sportfreunde vor Jahren schon mal eine Kooperation mit der Lebenshilfe eingegangen waren. "Seitdem sind die Kontakte nie abgerissen."

Für die Offene Behindertenarbeit

Jetzt zum Jahresanfang haben sich die Kicker der Sportfreunde an die frühere Zusammenarbeit wieder erinnert und fleißig gespendet. Lebenshilfe-Geschäftsführer Berthold Kellner freute die tolle Aktion der Fußballer und versicherte, dass das Geld für die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe-Kreisvereinigung für Freizeitmaßnahmen verwendet wird.

Philipp Hopfner hatte abschließend noch eine Bitte: „Wir stehen derzeit mit unseren Mannschaften in der Tabelle nicht so gut da: Wir kämpfen um den Klassenerhalt."

Lautstarke Unterstützung

Der Spielleiter der Sportfreunde warb deshalb um Unterstützung bei den Heimspielen. "Ihr seid herzlich dazu eingeladen."

Berthold Kellner zeigte sich überzeugt, dass die Lebenshilfe diesem Wunsch gerne nachkommen wird: Künftig sollen die Kondrauer Kicker lautstark am Spielfeldrand unterstützen werden.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.