05.02.2019 - 11:31 Uhr
Kondrau bei WaldsassenOberpfalz

Mit Trainingseifer und bei Flutlicht

Die Eisstockschützen der Sportfreunde Kondrau (SFK) freuen sich über die Auszeichnungen durch die Stadt Waldsassen und durch den Landkreis Tirschenreuth. Dies wird in der Jahreshauptversammlung aus den Bericht der Sparten deutlich.

Langjährige aktive Fußballer ehrten die Sportfreunde Kondrau (SFK) bei ihrer Jahresversammlung. Von links Johannes Brunenr, Andreas Ott, Martin Roßkopf, Yannick Schiml und Manuel Enders, der für 450 Spieleinsätze im Dress des SFK gehrt wurde.
von Konrad RosnerProfil

Thomas Lochner erinnerte daran, dass die Erfolge der Eisstockerer entsprechend gewürdigt wurden. In der Wintersaison schafften die Kondrauer nach dem Aufstieg in die Bayernliga den Klassenerhalt und stiegen in der Sommersaison in die Landesliga auf. Im Rückblick erwähnte der Sprecher den Gewinn des Landkreis-Pokals zum dritten Male in Folge.

Im Sommer vergangenen Jahres habe die Sparte mit einem Jubiläumsturnier ihr 50-jähriges Bestehen feiern können. Da passe es gut, dass nun erstmals für die Kondrauer Sportfreunde auch eine reine Damenmannschaft am Wettkampf teilnehme. Überhaupt stehe die Sparte aktuell hervorragend da, der Trainingseifer sei sehr gut. Lochner wies auch darauf hin, dass die Eisstockhütte renoviert wurde. Die vereinseigene Asphaltstock-Anlage sei zudem mit einer Flutlichtanlage ausgerüstet worden sei.

Fußballer wollen nach oben

Fußball-Spartenleiter Philipp Hopfner berichtete, dass die erste Herrenmannschaft aktuell in der Kreisliga einen hervorragenden vierten Tabellenplatz belege. Eine Schwächephase, als man sechs Spieler hintereinander nicht voll punkten konnte, verpatzte eine bessere Platzierung. Allerdings habe die Mannschaft in den vergangenen Spielen gezeigt, dass sie ganz oben mitspielen will. Besonders in Erinnerung bleiben die starken Derby-Siege gegen den SV Steinmühle. Zufrieden zeigte sich Hopfner auch mit der 2. Mannschaft, die in der Kreisklasse aktuell den 12. Tabellenplatz belege. Der Vorsprung vor den Abstiegsplätzen betrage zehn Punkte, so dass man wohl beruhigt in die Rest-Saison gehen könne.Erfreut zeigte sich Hopfner, dass Jakub Ryba, der die Sportfreunde in der zweiten Saison trainiert, auch in der kommenden Saison als Spielertrainer agieren wird. "Mit großem Fleiß und voller Hingabe leitet er die Trainingseinheiten." Lob zollte Hopfner auch Stefan Landefeld. Der Trainer der zweiten Mannschaft habe die Mannschaft mit seinem Ehrgeiz wieder in die Erfolgsspur gebracht. Anerkennung galt auch Theo Pötzl, der Landefeld währen dessen Krankheit vertrat.

AH-Leiter Jörg Müller berichtete, dass die A-Senioren im vergangenen Jahr bei den Hallenkreismeisterschaften in Kronach Zweite geworden seien. Auf Rasen seien im vergangenen Jahr fünf Freundschaftsspiele ausgetragen worden. Erfreut zeigte er sich über die Trainingsmoral sowohl der B- als auch der A-Senioren. Im Schnitt seien 15 bis 20 Spieler bei den Trainingseinheiten dabei. Auch gesellschaftlich seien die "Alten Herren" sehr aktiv, zudem engagierten viele AH-Spieler als Trainer und Betreuer im Nachwuchsbereich.

"Bodyfit" der Renner

Petra Nerlich gab einen Kurzbericht für die Sparte "Bodyfit" ab. Die wöchentlichen Turnstunden seien sehr gut besucht, mittlerweile zähle die Sparte 30 Frauen, darunter mittlerweile erfreulicherweise auch viele jüngere. Im Sommer, so Nerlich, stehe Walken rund um Waldsassen auf dem Programm Im weiteren Verlauf wurden aktive Fußballer geehrt. Für jeweils 150 Spieleinsätze wurden Tizian Bauer, Andreas Ott, Yannick Schiml und Kevin Schoof, für 250 Spiele im Dress des SFK wurden Johannes Brunner und Martin Roßkopf geehrt. Für 450 Spieleinsätze wurde Manuel Enders ausgezeichnet. Ausgezeichnet wurden auch Johannes Brunner und Stefan Marti, die sich seit acht Jahren im Nachwuchsbereich engagieren. Mit einem Gutschein wurde Konrad Döllinger gedankt, der jahrzehntelang als Fahnenträger für die Sportfreunde aktiv war.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.