02.04.2020 - 09:12 Uhr
Kondrau bei WaldsassenOberpfalz

Trauer um Dachdeckermeister Manfred Schreiner

Unternehmer aus Kondrau verstirbt überraschend im Alter von 73 Jahren im Klinikum Weiden.

Manfred Schreiner.
von Externer BeitragProfil

Der Kondrauer Unternehmer und Dachdeckermeister Manfred Schreiner ist tot. Er verstarb im Alter von 73 Jahren für die Familie überraschend am vergangenen Samstag im Klinikum Weiden.

Manfred Alwin Schreiner wurde am 26. Juni 1946 in Netzstahl geboren, Kondrau war aber von der Kindheit an bis zuletzt sein Heimatort. Nach der Schule absolvierte er eine Lehre bei der Dachdeckerei Helfrecht in Mitterteich, später arbeitete er als Geselle im Dachdeckerbetrieb seines Paten Alwin Böhm in Pechofen.1972 legte Schreiner die Meisterprüfung für das Dachdeckerhandwerk ab, Anfang 1973 wagte er den Schritt in die Selbständigkeit und gründete die Firma Manfred Schreiner Dachdeckerei. 1978 wurde die Firma Schreiner Dachdeckerei GmbH angegliedert, 1981 folgte die Erweiterung um einen Zimmereibetrieb.

Der Unternehmer war auch als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk tätig, einige Jahre unterrichtete er auch an der Berufsschule in Wiesau. Über längere Zeit wirkte Schreiner zudem als Aufsichtsratsvorsitzender der Dachdeckereinkaufs-Genossenschaften (DEG) sowie im Meisterprüfungsausschuss für das Dachdeckerhandwerk. Bis zu seinem Tod versuchte Schreiner, noch so viel wie möglich in seiner Firma mitzuarbeiten.

Manfred Schreiner war seit 1968 mit seiner Frau Marion verheiratet, aus der Ehe gingen vier Kinder hervor. Zeit im Kreis seiner Familie mit insgesamt 11 Enkelkindern zu verbringen, war ihm stets eine große Freude. Gerne verbrachte er in den vergangenen Jahren die kalte Jahreszeit von Januar bis April in Fuerteventura, was heuer aber nicht mehr klappen sollte.

Bevor Manfred Schreiner durch diverse Erkrankungen in seiner Mobilität eingeschränkt wurde, war er in zahlreichen Vereinen vor Ort und in der Umgebung als aktives Mitglied tätig. Einige Jahre lang war er auch Vorsitzender der Sportfreunde Kondrau und hat sich stets für die Entwicklung des Vereins und den Ausbau der Sportanlagen engagiert.

Obwohl ihn in den Jahren oft körperliche Beschwerden geplagt hätten, habe er sich nie aufgegeben, wie die Familie mitteilt. In den aktuell schweren Zeiten habe Manfred Schreiner zu den so genannten Risikopatienten gehört. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt, eine Trauerfeier folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.