06.09.2020 - 12:20 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Bilanz und Dank nach Ferienprogramm in kleinem Rahmen

Zu einem gemütlichen Abend mit Eisessen hatte die Marktgemeinde Konnersreuth Organisatoren und Helfer des Konnersreuther Ferienprogramms eingeladen. Mit dabei waren neben den Vertretern der Vereine Bürgermeister Max Bindl (rechts), Jugendbeauftragter Manuel Ernst (links) sowie Ute Pflaum (Dritte von links) von der Marktverwaltung.
von Josef RosnerProfil

Drei Veranstaltungen fanden heuer beim Ferienprogramm statt. Die Aktion der CSU, eine Wanderung auf dem Waldbesinnungspfad "Resl von Konnersreuth", war mangels Interesse ausgefallen. Zum Abschluss lud die Marktgemeinde Organisatoren und Helfer zum Eisessen ins Eiscafé "Iris" ein.

"In Zeiten von Corona ist vieles anders, so auch unser Ferienprogramm. Normalerweise dürfen sich die Konnersreuther Kinder auf rund 20 Veranstaltungen freuen, heuer waren es nur drei", sagte Bürgermeister Max Bindl. Sein Dank galt der Feuerwehr Neudorf/Rosenbühl, den Freien Wählern und dem Rauchclub Höflas sowie dem Schützenverein. Auch wenn es nur drei Termine gewesen seien, so hätten sie Abwechslung für die Kinder gebracht. Bindl dankte auch dem neuen Jugendbeauftragten Manuel Ernst, der zum ersten Mal federführend im Einsatz war. Auch würdigte er Ute Pflaum (Marktverwaltung) für die Ausarbeitung der Termine. Bindl wünschte sich, dass im kommenden Jahr wieder mehr Veranstaltungen im Kalender stehen. Am wichtigsten aber sei, so Bindl, dass nichts passiert und alles gefahrlos über die Bühne gegangen sei.

Ute Pflaum informierte, dass sich an der Aktion der Feuerwehr Neudorf/Rosenbühl elf Kinder beteiligt hatten, bei den Terminen der Freien Wähler und des Rauchclubs sowie des Schützenverein waren es jeweils sieben Kinder. Ute Pflaum berichtete, dass sich wohl wegen der Corona-Pandemie auch deutlich weniger Kinder als sonst für die Aktionen angemeldet hätten, Kapazitäten hätte es noch gegeben. Jugendbeauftragter Manuel Ernst dankte den Vereinen für ihre Angebote. "Ich hoffe, dass es 2021 wieder besser wird", schloss Ernst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.