26.12.2019 - 14:51 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Mit Engeltanz und Blasmusik

Eine große Menschenmenge kam am Sonntagnachmittag zum Therese-Neumann-Platz, um sich auf die Festtage einzustimmen.

Eine große Menschenmenge war auf den Therese-Neumann-Platz gekommen, wo das traditionelle Singen und Musizieren unterem Christbaum stattfand.
von Josef RosnerProfil

Die Kinder des Kinderhauses "Mutter vom guten Rat" und der Grundschule standen am vierten Adventssonntag beim traditionellen "Singen unterm Christbaum" im Mittelpunkt. Dort wurde auch ein Fenster des "Lebendigen Adventskalenders" geöffnet. Nach einem Beitrag der Blaskapelle Konnersreuth unter Leitung von Armin Scharnagl hieß Lilli Hofmann als Engel die vielen Gäste willkommen. Bürgermeister Max Bindl sagte, die Vorfreude auf Weihnachten sei spürbar. "Wenn Bratwurst- und Glühweinduft in der Luft liegen, wenn Kerzen brennen, dann ist Weihnachten nicht mehr weit." Sein Dank galt auch den Vereinen, die in den eigens aufgebauten Buden für die Bewirtung sorgten. "Wir alle sind im Advent unterwegs in der Erwartung, dass das Christkind kommt. Es ist die Zeit, in der die Lichter zunehmen", wünschte Pfarrseelsorger Pater Benedikt allen ein Leuchten wie in Kinderaugen. Etwa 50 Mädchen und Buben des Kinderhauses erfreuten mit dem "Engeltanz" und dem Lied "Carolina Ofenblech". Die Schüler der Grundschule steuerten Weihnachtslieder und ein Sprechstück bei. Am Rande der Veranstaltung verteilte die Junge Union den Jahreskalender gegen eine Spende für die Palliativstation.

Eine große Menschenmenge war auf den Therese-Neumann-Platz gekommen, wo das traditionelle Singen und Musizieren unterem Christbaum stattfand.
Die Konnersreuther Blaskapelle stimmte musikalisch auf das Weihnachtsfest ein. Rechts im Bild der musikalische Leiter Armin Scharnagl.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.