18.07.2018 - 09:43 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Festbetrieb auf zwei Marktplätzen

Nach drei Jahren Pause ist es am Sonntag, 22. Juli, wieder soweit: Die Marktgemeinde und das Vereinskartell laden zum 18. Konnersreuther Bürgerfest ein. Eingebettet ins Programm ist das 7. Konnersreuther Bulldogtreffen.

Bürgermeister Max Bindl (rechts) und Vereinskartellsvorsitzender Andreas Malzer freuen sich auf das 18. Konnersreuther Bürgerfest am Sonntag, 22. Juli.
von Josef RosnerProfil

(jr) Gefeiert wird von 10 Uhr bis Mitternacht auf dem Pfarrer-Naber-Platz und auf dem Therese-Neumann-Platz. Vorab findet traditionell ein Gottesdienst statt. Dazu treffen sich die örtlichen Vereine um 8.45 Uhr zum Kirchenzug am Therese-Neumann-Platz, von dort aus marschieren sie zur Pfarrkirche St. Laurentius, wo um 9 Uhr der Festgottesdienst beginnt. Nach dem Gottesdienst ist noch ein kurzer Festzug geplant. Aufstellung ist in der Hauptstraße beim Eiscafé Iris. Von dort geht es zum Pfarrer-Naber-Platz, wo Bürgermeister Max Bindl auf der Hauptbühne das Bürgerfest offiziell eröffnen wird.

Folgendes Musikprogramm ist vorgesehen: Auf der Bühne am Pfarrer-Naber-Platz spielt von 10 bis 13 Uhr die Blaskapelle Konnersreuth, von 13 bis 17 Uhr tritt Alleinunterhalter Simon Strohmaier auf, von 18 bis 23 Uhr spielt die "Big Band" der Zollkapelle Nürnberg. Um 13.30 Uhr gibt es zudem einen Auftritt der Kinderhaus-Kinder. Auf der Bühne am Therese-Neumann-Platz spielen von 11 bis 18 Uhr die "Stoaberch-Gauner" und ab 19 Uhr die "Südwind-Buam".

Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt, die Vereine halten ein großes kulinarisches Angebot bereit. Um 11 Uhr öffnet in der Pfarrstube eine Ausstellung des CSU-Ortsverbandes zum Thema "Konnersreuth hat Jubiläum" mit einer Vielzahl von Bildern aus der Geschichte der Marktgemeinde. Die neu erstellte Ortschronik ist ebenfalls in der Pfarrstube erhältlich. Auf die kleinen Besucher wartet wieder eine Spielstraße, die die Feuerwehr in der Hauptstraße aufbaut. Geöffnet ist während des Bürgerfestes auch die Zoiglstube Hofner am Pfarrer-Naber-Platz. Erwartet werden zum Fest auch Gäste aus der tschechischen Partnergemeinde Tepla.

Information:

Bis zu 200 Dieselrösser

Siegfried Schiedeck vom Bulldog-Stammtisch rechnet am Sonntag mit bis zu 200 Fahrzeugen, die sich ab 10 Uhr neben dem Parkplatz auf dem Therese-Neumann-Platz einfinden. Vor drei Jahren waren noch 152 Fahrzeuge vor Ort. Teilnehmer werden nicht nur aus der Oberpfalz und aus Franken erwartet, sondern auch aus dem Vogtland und Tschechien. Neu ist, dass die Festbesucher die Bulldogs in drei Kategorien bewerten können. Dazu wurden Wahlzettel angefertigt, die ausgefüllt bis 13.30 Uhr in die Wahlurne am Pavillon geworfen werden müssen. Nach der Auswertung gibt es um 14 Uhr die Siegerehrung, ehe um 14.30 Uhr eine Ausfahrt startet. Es geht über Höflas und Lippertsmühle nach Grün und wieder zurück. Jeder Teilnehmer wird vom Veranstalter mit einem Andenken und Wertgutscheinen belohnt, die beim Bürgerfest eingelöst werden können. Eine Besonderheit gibt es wieder für die Kinder. Um 13 Uhr startet eine kurze Ausfahrt mit Kinder-Bulldogs. Dazu werden die kleinen Besucher gebeten, ihre Tret-Bulldogs von zu Hause mitzubringen. Alle Kinder erhalten als kleine Belohnung ein Eis spendiert. (jr)

Bis zu 200 alte Bulldogs werden am Sonntag in Konnersreuth erwartet. Vor drei Jahren war es noch 152.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.