23.12.2019 - 12:23 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Gott hat Pläne der Resl durchkreuzt

Kaplan Thomas Fischer wirkt als Prediger und Hauptzelebrant beim letzten Resl-Gebetstag des Jahres.

Kaplan Thomas Fischer (rechts) aus Abensberg war Hauptzelebrant und Prediger beim jüngsten Resl-Gebetstag in Konnersreuth. Mit im Bild Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr.
von Josef RosnerProfil

Der frühere Wunsiedler und jetzige Abensberger Kaplan Thomas Fischer führte den jüngsten Resl-Gebetstag als Prediger und Hauptzelebrant an. „Oft kommt es anders als man denkt. Das passiert vor allem dann, wenn Gott in unser Leben tritt“, so Fischer. Auch die Resl habe sich ihr Leben wohl anders vorgestellt. Aber Gott habe ihre Pläne durchkreuzt und ihrem Leben eine ganz andere Wendung gegeben. Durch das intensive Erleben der Passion Jesu und die Wundmale Jesu habe sie am eigenen Leib erfahren, was der Name Jesus bedeute: „Gott rettet.“ Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Blaskapelle Konnersreuth bereichert. Im Anschluss folgte eine Prozession zum Resl-Grab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.