24.09.2021 - 08:59 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Hiebsmaßnahmen erfordern Teilsperrung des Waldbesinnungspfads bei Konnersreuth

Bei einem Ortstermin informierten Forstbetriebsleiter Norbert Zintl (Zweiter von rechts) und Einsatzleiter Louis Lang (links) über die geplanten Hiebsmaßnahmen im Bereich des Waldbesinnungspfads am Konnsberg. Mit dabei waren Bürgermeister Max Bindl (rechts) und Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr.
von Josef RosnerProfil

Im Umfeld des Waldbesinnungspfads „Resl von Konnersreuth“ am Konnsberg stehen ab Montag, 27. September, sogenannte Hiebsmaßnahmen an. Norbert Zintl, Leiter des Forstbetriebs Waldsassen, und Einsatzleiter Louis Lang informierten jetzt bei einem Ortstermin mit Bürgermeister Max Bindl und Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr über die Aktion. Die Eingriffe dienten im Wesentlichen der Erschließung sowie der Vorbereitung von Pflanzmaßnahmen zur Einbringung klimatoleranter Baumarten wie Tanne und Vogelkirsche, wie es heißt.

Für die Dauer der Arbeiten muss ein Teil des Waldbesinnungspfades gesperrt werden, Spaziergänger werden umgeleitet. Entsprechende Markierungen werden im Gelände angebracht. Norbert Zintl bittet um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen. Nach Beendigung der Eingriffe und der Holzabfuhr würden mögliche Schäden zeitnah beseitigt, so dass der Rundweg Erholungssuchenden bald wieder in gewohnter Weise zur Verfügung steht. Voraussichtlich werden die Maßnahmen etwa zwei Wochen dauern.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.