07.12.2018 - 13:37 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Jahrzehnte im Dienst

Markt Konnersreuth würdigt Einsatzbereitschaft ausgeschiedener Feuerwehr-Führungskräfte.

Gewürdigt hat die Marktgemeinde Konnersreuth langjährige Führungskräfte der örtlichen Feuerwehren. Im Bild (von links) Roland Eckstein, Gerlinde Haberkorn, Alfons Haberkorn, Gerlinde Pfohl, Edwin Pfohl und Bürgermeister Max Bindl.
von Externer BeitragProfil

Einen Ehrenabend zur Verleihung staatlicher Auszeichnungen nahm die Marktgemeinde Konnersreuth zum Anlass, um langjährigen Führungskräften der Feuerwehren für ihren Einsatz zu danken und sie auch offiziell zu verabschieden.

30 Jahre lang, von 1988 bis 2018, leitete Edwin Pfohlzuerst als stellvertretender Kommandant und anschließend als Erster Kommandant die aktive Truppe der Feuerwehr Neudorf-Rosenbühl. Für dieses langjährige ehrenamtliche Engagement dankte Bürgermeister Max Bindl in einer kurzen Laudatio und überreichte eine kleine Aufmerksamkeit im Namen der Marktgemeinde. Zugleich bedankte sich Bindl bei Pfohls Ehefrau Gerlinde für deren Verständnis mit einem Blumenstrauß.

Über 24 Jahre hinweg, von 1994 bis 2018, führteAlfons Haberkornzuerst als stellvertretender und danach als Erster Kommandant die aktive Truppe der Konnersreuther Feuerwehr. Bürgermeister Max Bindl sprach seine Anerkennung und großen Respekt aus und überreichte ein Geschenk. Auch für Haberkorns Ehefrau Gerlinde gab es einen Blumenstrauß für deren Verständnis.

Sechs Jahre lang, von 2012 bis 2018, stand Roland Eckstein als Kommandant an der Spitze der Aktiven der Feuerwehr Höflas-Grün-Groppenheim. Aufgrund einer familiären Veränderung hatte er entschieden, etwas kürzer zu treten, weshalb er sich bei den Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung stellte. 18 Jahre lang, von 2000 bis 2018, bekleideteWolfgang Seitz den Posten des stellvertretenden Kommandanten bei der Feuerwehr Neudorf-Rosenbühl. Bürgermeister Max Bindl dankte in beiden Fällen für den langjährigen Einsatz. Weil sich Wolfgang Seitz für den Ehrenabend entschuldigt hatte, wird die Würdigung nachgeholt.

Dank und Anerkennung gab es für das Quartett auch von Kreisbrandrat Andreas Wührl, Kreisbrandinspektor Stefan Gleißner, Kreisbrandmeister Albert Fröhlich und Landrat Wolfgang Lippert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.