23.07.2018 - 11:26 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Konnersreuth in Feierstimmung

Am Vormittag lässt das Wetter noch Schlimmes befürchten, doch am Nachmittag herrscht strahlender Sonnenschein und lässt das Konnersreuther Bürgerfest zu einem Besuchermagneten werden. Mittendrin im Geschehen sind auch 168 Bulldog-Oldtimer.

von Josef RosnerProfil

Vereinskartellschef Andreas Malzer und Bürgermeister Max Bindl strahlten angesichts des gewaltigen Besucherandrangs. Die Mühen der Konnersreuther Vereine hatten sich wieder einmal gelohnt. Nicht nur die Einheimischen, sondern auch viele auswärtige Besucher waren begeistert. Ein Gast aus Paderborn sagte: "Ich war jetzt hier zum ersten Mal, aber eines kann ich versprechen: Ich komme wieder. Toll, was so eine kleine Gemeinde auf die Beine stellt."

Am Vormittag spielten am Pfarrer-Naber-Platz die Blaskapelle Konnersreuth und am Therese-Neumann-Platz die "Stoaberch-Gauner" auf. Zünftige bayerische und böhmische Klänge wechselten sich mit flottem Partysound ab. Am Nachmittag sorgte Simon Strohmaier für Stimmung. Zu den Höhepunkten im Programm zählte der Auftritt der in Tracht gekleideten Kinderhaus-Kinder. Sie zeigten einen bayerischen Showtanz, wofür sie viel Applaus und begeisterte Zugabe-Rufe ernteten. Natürlich kamen sie den Wünschen nach.

Alle Hände voll zu tun hatten die Mitglieder jener Vereine, die sich um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten. Während andernorts schon mal auf Gastronomiebetriebe zurückgegriffen werden muss, stellen in Konnersreuth noch die Vereine das kulinarische Angebot zusammen. Und das konnte sich sehen lassen.

Im Laufe des Vormittags waren immer mehr Bulldogs eingetroffen, die sich in der Nähe des Großparkplatzes postierten. 168 alte Dieselrösser kamen beim 7. Konnersreuther Bulldogtreffen zusammen - ein neuer Rekord, sehr zur Freude der Organisatoren vom örtlichen Bulldog-Stammtisch. Hunderte Festbesucher bestaunten später, wie sich die Oldtimer für eine Ausfahrt durch die Umgebung in Bewegung setzten und über den Therese-Neumann-Platz knatterten. Die Fahrer und ihre Mitfahrer genossen den Beifall, den es vielfach für die gepflegten und auffälligen Oldtimer gab. Nicht fehlen im Kreis der Teilnehmer durfte Vladislav Migula aus Kleinbüchlberg, der fünf tschechische Bulldog-Freunde aus Skalna im Schlepptau hatte. Auch die kleinen Gäste konnten sich präsentieren - mit Tretbulldogs und anderen Gefährten durften sie an einer Mini-Ausfahrt teilnehmen. Großen Anklang fand bei Mädchen und Buben nicht zuletzt die Spiel- und Spaßmeile der Feuerwehr.

Ein weiterer Höhepunkt des Bürgerfestes war am Abend das Gastspiel der Big Band der Zollkapelle Nürnberg auf dem Pfarrer-Naber-Platz. Und am Therese-Neumann-Platz spielten die "Südwind-Buam" auf. Für Stimmung war somit bestens gesorgt, viele Besucher zeigten sich auch in Tanzlaune. Weil das Wetter mitspielte und es trocken blieb, herrschte bis Mitternacht der Ausnahmezustand in Konnersreuth.Weitere Bilder im Internet www.onetz.de/bilder



Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.