12.04.2019 - 13:54 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Sechs neue Ehrenmitglieder

Kaninchenzuchtverein Konnersreuth zeichnet in seinem Jubiläumsjahr verdiente Mitglieder aus.

Sechs neue Ehrenmitglieder ernannte der Kaninchenzuchtverein B826 Konnersreuth, vier von ihnen waren persönlich anwesend. Im Bild (von links) Vorsitzender Reinhard Wurm, Franz Proksch, Leopold Graßold, Hans Protschky, Albert Patzina und Bürgermeister Max Bindl.
von Josef RosnerProfil

18 Mitglieder gründeten vor fast genau fünf Jahrzehnten den Kaninchenzuchtverein Konnersreuth, 4 von ihnen sind noch am Leben. Konrad Baumgärtner wurde schon vor einigen Jahren zum Ehrenmitglied ernannt, nun wurde diese Ehre auch Margarete Lindner, Willi Rosner und Hans Protschky zuteil. Die Ehrungen erfolgten im Rahmen eines Jubiläumsabends zum 50-jährigen Bestehen des Vereins im Gasthof Schiml. Vorausgegangen war der Versammlung ein Gottesdienst in der Pfarrkirche.

Vorsitzender Reinhard Wurm gab zunächst einen Rückblick auf das Geschehen seit 2009, als der Verein zum 40-jährigen Bestehen eine Festschrift herausgab. Wurm machte deutlich, dass der Kaninchenzuchtverein B826 Konnersreuth aktuell der mitgliederstärkste in der Oberpfalz sei. Der Verein zählt derzeit 114 Mitglieder, vor zehn Jahren waren es aber noch 17 mehr gewesen. Wurm erinnerte er an die alljährlich stattfindenden Teichfeste in der "Rouda" sowie an die regelmäßigen Kaninchen- und Entenessen, die vor allem der Pflege der Kameradschaft dienten. Doch nicht nur gesellschaftlich, sondern auch im züchterischen Bereich laufe es sehr gut. Zahlreiche Landesmeistertitel belegten dies. Höhepunkt im vergangenen Jahr war laut Wurm die 34. Kreiskaninchenschau, verbunden mit der 50. Lokalschau. Mit 313 ausgestellten Kaninchen habe man eine Rekordzahl erreicht.

Nach der Aufnahme des siebenjährigen Korbinian Weiß ernannte Reinhard Wurm drei weitere Ehrenmitglieder. Leopold Graßold wirkt seit 39 Jahren im Vorstandschaft mit, große Verdienste habe er sich als Kassenprüfer erworben. Albert Patzina gehört seit 36 Jahren dem Vorstand an, zunächst als Tätowiermeister, seit 2001 als Zuchtbuchführer. Seit 27 Jahren als Vereinskassier ist Franz Proksch engagiert. Wurm gratulierte jeweils mit der Überreichung der Ehrenurkunden.

Nach den Ehrungen folgte ein festliches Abendessen, ehe Franz Proksch mit einem Film an die vergangenen 25 Jahre des Kaninchenzuchtvereins erinnerte. "Wir sind eine starke Truppe und aktuell top aufgestellt", sagte Reinhard Wurm abschließend, ehe Bürgermeister Max Bindl und Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl zum Jubiläum gratulierten. Letztere fungiert seit 28 Jahren als Schirmherrin bei den hiesigen Kaninchen-Lokalschauen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.