05.07.2021 - 16:00 Uhr
KrummennaabOberpfalz

"Feuer und Flamme" für die Firmung

Weihbischof Graf zu Besuch zur Firmung in Krummennaab.
von Andreas HeinzProfil

Weihbischof Josef Graf spendete 37 Firmlingen das Sakrament der Firmung in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Krummennaab. In seiner Ansprache an die Firmlinge und Paten ging Weihbischof Graf auf das Motto der Firmlinge ein: „Für etwas Feuer und Flamme sein, begeistert sein von Jesus und dem Heiligen Geist“. Er begrüßte die Idee, ein Bild der Firmlinge direkt in den Aufsteller, der eine Flamme darstellt, hineinzusetzen. Dies symbolisiert den Wunsch, für Jesus und für den katholischen Glauben zu „brennen“.

Darunter mischten sich noch Tauben, auf deren Flügel jeder Firmling schrieb, warum er das Sakrament der Firmung empfangen möchte. Weihbischof Graf nahm das große Glaubenszeugnis positiv auf. Bevor er das Sakrament der Firmung spendete, bat er die Firmlinge fünf Minuten Stille zu halten und sich noch einmal ins Gedächtnis zu rufen, warum sie die Firmung empfangen wollen und Gott und den Heiligen Geist darum zu bitten.

Bei der Spendung des Sakramentes ermutigte Graf jeden Firmling mit freundlichen Worten und fragte die Paten, in welchem Verhältnis sie zum Firmling stehen. Am Ende des Festgottesdienstes stand der Weihbischof jeden Firmling für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.