11.12.2018 - 15:13 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Fürchte dich nicht

Zu einem ganz besonderen Adventsnachmittag hatten die evangelische Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels ins Krummennaaber Gemeindehaus eingeladen.

Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
von Autor LEKProfil

Zu einem ganz besonderen Adventsnachmittag hatten die evangelische Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels ins Krummennaaber Gemeindehaus eingeladen. Pfarrerin Nadine Schneider freute sich auf einen besinnlichen Nachmittag, begleitet und unterstützt vom Flötenchor und dem Kinderflötenchor mit Christine Höllerer. Zweiter Bürgermeister Reinhard Naber richtete herzliche Grüße der politischen Gemeinde aus.

Ein Büchertisch mit Kalendern sowie ein Stand mit fairgehandelten Eine-Welt-Produkten waren vorbereitet und fleissige Bäckerinnen hatten Kostproben ihrer Weihnachsbäckerei gebracht. Bei Kaffee und Glühwein war reichtlich Zeit für Begegnungen und Gespräche. Pfarrerin Schneider gelang es in einer kleinen Andacht, einfühlsam die Gemeinde mitzunehmen, drei biblische Gestalten auf einem kleinen Stückchen ihres persönlichen Wegs zur Krippe zu begleiten.

Hans Höllerer, Sara Schwarz und Christine Schultes liehen den biblischen Figuren Josef, Maria und Elisabeth ihre Stimme. Drei Menschen die sich plötzlich - in ihrem eigenen Leben mitten im Ringen zwischen "nagenden Zweifeln und aufkeimender Hoffnung, zwischen bedrohlicher Finsternis und wachsendem Licht " wiederfinden, die "hin- und hergerissen waren, von dem was ihnen so unerwartet wiederfuhr." Wie sollte Josef mit dieser Enttäuschung umgehen, wie kann Maria die Schmach in der Gesellschaft aushalten und wie ging es der alternden Elisabeth mit dieser neuen Wahrheit schwanger zu sein? Vergeblich, ein langes Leben lang hatte sie es sich innigst gewünscht - und nun?

Allen Dreien war ein Engel erschienen. Alle drei sind nicht aus ihren "durchkreuzten und auch gefährdeten Lebenssituationenen" davongelaufen. Sie haben Ja zu Gottes Eingreifen in ihr Leben gesagt und sind ihren Weg weiter ins Unbekannte gegangen.Immer wieder begleitet und gestärkt durch Engelsweisungen und Engelsworte: "Fürchte dich nicht!" So sind sie zu Wegbereitern Jesu geworden, der uns im göttlichen Licht verankert hat."

Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.
Der Adventsnachmittag der evang. Kirchengemeinden Krummennaab und Thumsenreuth mit Friedenfels im Krummennaaber Gemeindehaus.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.