20.08.2019 - 15:22 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Kinder programmieren im Ferienprogramm Roboter

In Krummennaab ist das digitale Zeitalter angebrochen. Im Ferienprogramm bauten Kinder aus Lego programmierbares Spielzeug.

t
von Externer BeitragProfil

Im Ferienprogramm der Gemeinde gibt es eine richtige digitale Woche. Bei einer digitalen Schnitzeljagd machen sich die Teilnehmer mit einer Handy-App auf Schatzsuche. Bei einem Medienhelden-Workshop geht es darum, am Tablet knifflige Rätsel zu lösen und waghalsige Abenteuer zu erleben. Den Auftakt machte am Montag der Bau eines programmierbaren Roboters aus Lego-Steinen.

Vier Bausätze besorgt

Acht kleine "Ingenieure" trafen sich im Foyer der Grundschule, um unter Anleitung des technikaffinen Jugendbeauftragten Andreas Heinz den Roboter "M.T.R.4" zu basteln und zu programmieren. Heinz organisierte im Vorfeld dazu vier Lego-Bausätze. In Zweierteams setzten die Mädchen und Jungen die vielen bunten Steinchen zusammen. Die Anweisungen bekamen sie von einem Tablet, welches jeden einzelnen Schritt erklärte.

Nach knapp einer Stunde war die erste große Bauphase abgeschlossen. Die Spannung vor dem ersten Probebetrieb war enorm: Die ersten Anweisungen an den Roboter konnten am Tablet erstellt und getestet werden. Schnell fanden sich die Kinder in der Bedienung zurecht und stellten im zweiten Bauabschnitt den Mehrzweck-Rover 4 mit Kettenreifen und einer Ladefläche fertig. In der dritten Bauphase galt es, das Fahrzeug zu erweitern und mit den verschiedensten Anbaugeräten auszurüsten.

Ausgestattet mit Rammschild und einem Farbsensor konnte dem Roboter beigebracht werden, dass er innerhalb einer gekennzeichneten Fläche sämtliche Gegenstände zur Seite räumt. Auch die angebaute Hubgabel kam zum Einsatz und hievte auf Knopfdruck Gegenstände auf die Ladefläche.

Auch Pädagogin begeistert

Der Auftakt der digitalen Woche war ein großer Erfolg für die Organisatoren. Die Bastler hatten sichtlich große Freude daran, alle Fertigkeiten des geschaffenen Roboters kennenzulernen. Ständig veränderten die Kinder ihr Spielzeug, programmierten es neu und testeten die entwickelten Ablaufpläne. Selbst Uschi Hahn, die als Pädagogin beruflich aktiv ist, ließ sich von der Begeisterung anstecken und fand zunehmend Gefallen an der Ferienprogramm-Informatik.

Die digitale Aktion machte den Kindern viel Spaß.
Die Teilnehmer am Programm.
Die digitale Aktion machte den Kindern viel Spaß.
Die digitale Aktion machte den Kindern viel Spaß.
Die digitale Aktion machte den Kindern viel Spaß.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.