27.10.2019 - 10:49 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Klangstark und tonsicher

Das lange Proben hat sich ausbezahlt. Der Liederabend bescherte der Chorgemeinschaft ein volles Haus.

Die Chorgemeinschaft Krummennaab/Thumsenreuth begeisterte auf der Bühne im „Rechersimer“ die Freunde des gepflegten Gesangs.
von Andreas HeinzProfil

Einen schon seit langem nicht mehr dagewesen Zuspruch hatten die beiden Männerchöre aus Krummennaab und Thumsenreuth. Bereits eine Stunde vorher füllte sich der Saal beim "Rechersimer" in Röthenbach und kurz vor Beginn war auch der letzte freie Platz belegt. Durch das vielfältige Abendprogramm moderierte Vorsitzender Wolfgang Witt. Unter den Gästen konnte Witt mit großer Freude viele Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen.

Prima Pausen

Neben Bürgermeister Uli Roth, der selbst als Sänger auf der Bühne stand, hieß Witt Zweiten Bürgermeister Reinhard Naber und Reuths stellvertretenden Bürgermeister Johann Neugirg herzlich willkommen. Besonders erfreulich war, dass eine Abordnung des Männergesangsvereins aus Mitterteich zum Konzert angereist war. Der Männerchor begeisterte die Zuhörer mit anspruchsvollen Weisen, Balladen und hintergründigen Liedern. Den Auftakt machte das Stück "Berliner Luft", ein Medley, das die Zuhörer in eine fröhliche Stimmung versetzte. Im Programm weiter folgten die "Capri-Fischer", das Weinlied "Aus der Traube in die Tonne" und abschließend die lustige Weise von den hungrigen Zechern ohne Geld: "Wir kamen einst von Piemont".

In den Pausen zwischen den Auftritten der Chorgemeinschaft sorgte das Duo "Musicafea" mit Monika Burkhard im Gesang und Helmut Wolf am Klavier für gute Laune. In einer musikalischen Reise mit Liedern aus verschiedenen Ländern trafen sie den Geschmack der Gäste. Mit den stimmungsvollen Liedern "Wenn der Toni mit der Vroni", "Man müsste Klavier spielen können" oder "Das weiße Rößl am Wolfgangsee" regten die beiden Musiker die Zuhörer zum Mitsingen an. Der zweite Block startete mit dem Medley "Wiener Spezialitäten", gefolgt von einer Auswahl an Liedern rund um den Wein. Klangstark und tonsicher präsentierten die Sänger "Ein König ist der Wein" und "In vino veritas". Das Lied "Weinland" rundete den zweiten Teil ab.

Kräftiger Applaus

Zum letzten Konzertabschnitt erfüllten vier bekannte Lieder den Saal. Zum Vortrag kamen "Ein schöner Tag" - auch bekannt unter "Amazing Grace"-, "Eine Reise ins Glück" und "Andulka". Zum Abschluss holten sich die Sänger ihren ehemaligen Chorleiter Josef Härtl aus dem Publikum und gekonnt mit stilvollen Einspielungen begleitete er den Chor am Klavier zum Stück "Dankeschön".

Mit einem kräftigen Applaus bedankten sich die Gäste für den kurzweiligen und stimmungsvollen Liederabend. Bevor der Chor jedoch abtreten durfte, forderten die Gäste noch ein bekanntes Lieder aus dem Repertoire der Chorgemeinschaft ein: "Wir sind die alten Säcke", eine nicht ganz ernst zu nehmende Humoresque für den vierstimmigen Männerchor. Den Abend ließ die Chorgemeinschaft mit dem "Duo Musicafea" ausklingen und ein jeder freute sich mit einem süffigen Zoigl in der Hand über den gelungen Liederabend.

Monika Burkhard und Helmut Wolf als Duo „Musicafea“.
Die Gäste lauschen begeistert den Klängen der Chorgemeinschaft.
In den Pausen sang Monika Burkhard mit ihrer starken Stimme amüsante Lieder vor.
Viele Zuhörer kamen nach Röthenbach zum Liederabend der Chorgemeinschaft Krummennaab/Thumsenreuth.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.