17.04.2019 - 17:24 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Ruckzuck weg

Ostereierschießen der Thumsenreuther Schützen

(att) Ganz schnell waren die bunten Eier beim Ostereierschießen vergeben. Jugendleiterin Carina Roth hatte zusammen mit Conny und Nils Glaser 180 Eier vorbereitet. Unterstützt wurden sie an der vollelektronischen Anlage vom EDV-Spezialisten Andreas Heinz. Jeder Schütze konnte sich jeweils fünf Schuss kaufen.

Mit dem Lichtgewehr, der Luftpistole oder dem Luftgewehr legten die Schützen auf die 10-er Ringscheibe an. Für jede getroffene Zehn, mit dem Lichtgewehr aufgelegt, gab es ein Ei, mit dem Luftgewehr gab es für eine Zehn zwei und für eine Neun ein Ei und mit der Luftpistole gab es gar drei Eier für eine Zehn, zwei für eine Neun und eines für eine Acht.

Der Eifer war groß und viele starteten zu weiteren Durchgängen. Für einige Teilnehmer erübrigte sich das traditionelle Ostereierfärben. Dem Zufall war es überlassen, wer die Hauptpreise der Jungschützen gewann. Der Schütze, der mit seinem Treffer dem Wert eines vorher bestimmten Teilers, eines wahllos festgelegten Kreises auf der Scheibe, am Nächsten kam, war der Sieger und erhielt einen Schokoladenpreis: Jakob Tretter, Felix Bergmann und Johannes Haas waren die Sieger.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.