08.08.2019 - 10:23 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Schuss, Tempo und ganz viel Spaß

Beim TSV Krummennaab steht im Ferienprogramm Fußball an.

von Externer BeitragProfil

Auch wenn zur großen Enttäuschung der Kinder das DFB-Mobil kurzfristig abgesagt hatte, kamen dennoch über 35 Kinder aus Krummennaab und Umgebung auf das Sportgelände. Mario Totzauer entwarf in der kurzen Vorbereitungszeit von wenigen Tagen ein meisterhaftes Alternativprogramm mit unterschiedlichen Übungen rund um den Fußballsport. Aufgeteilt in drei Altersgruppen mit je einem Trainer galt es, die verschiedenen Übungsstationen zu durchlaufen. So mussten die Kinder einen Ball durch Zuruf des Namens eines anderen Spielers zuspielen oder einen präzisen Pass zu ihrem entfernten Mitspieler ausführen. Dabei unterstützten die Trainer den Übungsverlauf mit fachkundigen Tipps.

Zum besonderen Höhepunkt entpuppte sich das neu und extra für das Ferienprogramm angeschaffte Sportradar, das Geschwindigkeiten misst und unmittelbar anzeigt. Beim Torschießen ermittelte das Gerät zuverlässig von allen Kindern die Schussgeschwindigkeit des Balls ins Tor. Auch zu einem kurzen Sprint mussten die Kinder antreten, je Durchgang versuchten sie sich zu steigern. Beide gemessenen Geschwindigkeiten werteten die Trainer aus und vergaben dafür Punkte. Zum Sieger jeder Gruppe wurde bei den "Kleinen" Florian Zeitler, bei den "Mittleren" Matteo Vietze und bei den "Großen" Luan Lika. Jeder von ihnen bekam ein Sachgeschenk. Die Zweit- und Drittplatzierten jeder Altersgruppe durften sich ebenfalls über eine Kleinigkeit freuen. Für alle Kinder gab es am Ende Äpfel und ein Eis. Unterstützt wurde Mario Totzauer von den Trainern Magnus Neugirg und Michael Ramirez der Spielgemeinschaft G- und F-Jugend Krummennaab/Reuth und deren Frauen. Auch das Prinzenpaar Verena und Thomas Müller aus der Tanzsparte des Vereins war vor Ort und stand den Trainern tatkräftig zur Seite. Mit einem großen Applaus bedankten sich die Kinder für den kurzweiligen und sportlichen Nachmittag.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.