20.05.2019 - 13:26 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Alkoholsünder läuft schon wieder der Polizei in die Hände

Wenigstens war er ehrlich. Und noch etwas Positives kann die Amberger Polizei über einen 23-Jährigen berichten, der ohne Führerschein mit seinem Auto unterwegs war: Er hatte nichts getrunken. Dieses Mal.

Symbolbild.
von Markus Müller Kontakt Profil

Der junge Mann geriet am Sonntagabend mit seinem Pkw kurz vor der Schweppermann-Kaserne in eine Verkehrskontrolle. Was ihm fehlte: der Führerschein. Er musste einräumen, dass sein "Lappen" tags zuvor von der Polizei in Sachsen sichergestellt worden war. Der Grund: Der 23-Jährige war während seines "Heimaturlaubs" betrunken Auto gefahren. "Zumindest war er nicht wieder alkoholisiert hinter dem Lenkrad", findet Polizeisprecher Achim Kuchenbecker einen positiven Aspekt der Geschichte. Wegen "Fahrens trotz sichergestellten Führerscheins" muss sich der Delinquent trotzdem verantworten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.