16.09.2020 - 10:06 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Asbesthaltige Platten mit Flex bearbeitet: Polizei greift ein

Ein 59-jähriger Kümmersbrucker muss mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Er hatte Eternitplatten mit einer Flex bearbeiten.

Die Polizei stellte die Arbeiten an der Gartenlaube ein.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Asbesthaltige Eternitplatten gehören schon lange der Vergangenheit an, bei Renovierungsarbeiten müssen diese Altlasten aber immer fachgerecht entsorgt werden. Die Kosten dafür sind nicht unerheblich. Vielleicht wollte sich ein 59-Jähriger aus Kümmersbruck das Geld sparen.

Laut Polizei deckte der Mann das Dach einer Gartenlaube ab und bearbeitete die Platten mit einer Flex. "Der dadurch entstehende Staub ist stark gesundheitsgefährdend", heißt es im Polizeibericht. Deshalb ist das Bearbeiten verboten. Zusammen mit Vertretern des Landratsamts Amberg-Sulzbach begutachteten Polizeibeamte die Arbeiten und stellten diese ein. Die asbesthaltigen Eternitplatten musste der Kümmersbrucker jetzt ordnungsgemäß entsorgen. Zu diesen Kosten kommt noch ein empfindliches Bußgeld dazu.

Einsatz beim Cineplex-Kino in Amberg

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.