06.08.2019 - 14:45 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Keine Kirwa der Superlative

Der Baum ist nicht der höchste, das Bierzelt nicht das größte. Sechs Kirwa-Paare reichen, es geht auch nicht um Kommerz. Sondern es profitieren Vereine und soziale Einrichtungen vor Ort, weil der Reingewinn komplett gespendet wird.

Gingen weg wie die warmen Semmeln die berühmten Küchl`n der Kirwa
von Klaus HöglProfil

Aber eins ist sagenhaft: die Küchl'n, die "Ausgezogenen" bei der Schnaus-Kirwa in Kümmersbruck. Diese gehen weg wie die berühmten warmen Semmeln, rund 1200 waren es diesmal. Heuer erlebte die Schnaus-Kirwa in der Kümmersbrucker Straße ihre 30. Auflage,

Triebfeder war seinerzeit der Gedanke, dass sich, so sagte Liesbeth Schnaus, wenigstens einmal im Jahr die gesamte Nachbarschaft und Siedlung zu einem Fest treffen. Man wollte den Nachbarschaftsgedanken hochleben lassen.

Und wenn man so will, ist die Schnaus-Kirwa die Nachfolgerin der damals noch überschaubaren Biehler-Kirwa wie die älteren Kümmersbrucker wissen.

Aus dem Nachbarschaftstreffen wurde inzwischen eine richtige Kirwa mit Festzelt, Baum und allem, was so dazu gehört. Vor allem waren auch heuer wieder Hunderte Besucher dabei, die zwei Tage lang gefeiert haben. So eine Kirwa zu organisieren, verlangt viel Aufwand. Das ginge nicht ohne eine mit zupackende Nachbarschaft, die Liesbeth und Willi Schnaus, deren Kinder und Enkel mit gutem Beispiel vorausgingen.

"Passt scho", hat sich Liesbeth Schnaus nach zwei Tagen gefreut, "Passt scho" ist dann auch der Name des musikalischen Duos, das die Besucher am Sonntagnachmittag unterhalten hat. Am Samstag waren die Gauschterner zuständig für die zünftige Musik, ein Gewitter am Abend tat der Stimmung keinen Abbruch.

Die Kirwapaare hörten auf das Kommando des Oberkirwapaares Daniel Kopetzky und Sandy Schmidt. Schließlich gab's dann auch noch den schon nicht mehr wegzudenkenden Auftritt der Nachwuchstrachtler von den Vilstalern. Ein Gag war der Auftritt der Ex-Kirwapaare: Mit Schürze und Rollator haben sie auf "ihre alten Tage" nochmal ihren Beitrag geleistet.

Die Kirwapaare mit Oberkirwapaar Daniel Kopetzky und Sandy Schmidt hatten viel Kondition beweisen müssen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.