28.07.2020 - 14:25 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Schulabschluss an Mittelschule Kümmersbruck heuer dreigeteilt

Die Schulentlassfeier an der Mittelschule Kümmersbruck ging erstmals für jede Klasse separat und damit dreigeteilt über die Bühne, bildete aber dennoch einen würdigen Rahmen. Schuld war natürlich die Corona-Pandemie.

Die Abschlussbesten aus der 10a der Mittelschule Kümmersbruck wurden ausgezeichnet (von links): Rektor Florian Fuchs, Klassensprecherin Gina Feindt, Martina Kardos und Simon Bladeck.
von Autor KALProfil

Verspätet fand in diesem Ausnahmejahr die Schulentlassfeier an der Mittelschule Kümmersbruck statt. Auch das sonst gewohnte musische Rahmenprogramm war so nicht möglich, aber Schulleitung und Klassenleiter konnten dennoch ein angenehmes Ambiente bieten. Im neuen begrünten Pausenhof war die Atmosphäre dieser Feier durchaus angemessen, wenn auch die Musik diesmal nicht live, sondern aus der Konserve kam.

Nach einer kurzen Besinnung, in der Pfarrer Bernd Schindler und Religionslehrer Christopher Schwepfinger entsprechende Worte fanden, kamen alle Beteiligten der Schulfamilie zu Wort. Rektor Florian Fuchs kommentierte die trotz der besonderen Umstände guten Prüfungsergebnisse und wünschte den Entlassschülern alles Gute auf ihrem weiteren Weg, gleich ob er schulisch oder in einem Ausbildungsberuf verläuft.

Bürgermeister Roland Strehl schloss sich, stellvertretend auch für die anwesenden Bürgermeister der dem Schulverbund angehörenden Gemeinden, an, wobei er auch auf die soziale Einbindung der Schüler in der Gemeinde Kümmersbruck einging. Auch Elternbeiratsvorsitzender Sven Ertel nahm Bezug auf dieses besondere Schuljahr und beglückwünschte die Schulabgänger. Wohlmeinende, von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Worte fanden die Klassenleiter Julia Lang für die 9 G, Claudia Neidl für die M 10 G und Rainer Kaleschke für die M 10 a für ihre Schüler. Die bedankten sich ihrerseits für die geleistete Arbeit mit kleinen Präsenten.

Besonders geehrt wurden in diesem Rahmen die beiden besten Absolventen. Mit einem Notendurchschnitt von 1,0 war Marina Vidos aus der M 10 G das Aushängeschild der Schule und auch Abschlussbeste im gesamten Landkreis. Laura Schörner aus der 9 G schnitt beim Quali mit dem bravourösen Ergebnis von 1,2 ab. Die weiteren Klassenbesten waren aus der 9 G Jules Hohenhövel, aus der 10 G Stefanie Rudik sowie aus der M 10 a Simon Bladeck und Martina Kardos.

Jules Hohenhövel und Laura Schörner (hinten links und rechts) aus der 9G sind die Schulbesten im Quali.
Die Besten aus der 10G werden geehrt (von links): Rektor Florian Fuchs, Klassenleiterin Claudia Neidl sowie in der vorderen Reihe rechts Marina Vidos (Schul- und Landkreisbeste mit 1,0) und links daneben Stefanie Rudik als Zweitbeste) mit einigen Klassenkameraden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.