15.05.2018 - 21:16 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Tennis Ein Sieg, zwei Niederlagen für TC Kümmersbruck

Bayernliga Herren 65

von Autor GUMProfil

TC Kümmersbruck 4:2 TC RW Bad Kissingen

(gum) Einen schweren Gegner erwarteten die Kümmersbrucker Oldies zu ihrem Saisonauftakt. Der Verlauf der Einzel bestätigte diese Einschätzung dann auch deutlich. Josef Meier und Kurt Schmalz mussten sich der Dominanz ihrer jeweiligen Gegner beugen. Im Spitzeneinzel war Eberhard Mühleisen lange Zeit auf der Verliererstraße, ehe er in der Schlussphase mit einer Energieleistung das Spiel zu seinen Gunsten drehen konnte.

Nach hartem Kampf verbuchte Ernst Gumpenberger den ersten Satz für sich, danach wurde sein Gegner immer stärker. Im Match-Tiebreak kämpfte sich Gumpenberger durch eine konzentrierte Leistung ins Match zurück und entschied die Partie für sich. Mit einem durchaus schmeichelhaften 2:2 ging es in die Doppel. Dort wuchsen die Kümmersbrucker Paarungen Mühleisen/Schönwetter und Meier/Schmalz über sich hinaus und entschieden ihre Partien für sich.

Einzel: Eberhard Mühleisen - Ernst Weisensel 1:6/7:5/10:6, Josef Meier - Reinhold Ebert 2:6/3:6, Ernst Gumpenberger - Falk-Ulrich Hoppe 7:5/1:6/10:7, Kurt Schmalz - Klaus Beck 3:6/2:6. Doppel: Mühleisen/Schönwetter - Weisensel/Hoppe 6:2/7:6, Meier/Schmalz - Ebert/Beck 6:1/6:2

Bayernliga Herren 30

TC Birkenhain-Albstadt 7:2 TC Kümmersbruck

(eck) Auswärts erneut nichts zu holen gab es für die Herren 30 des TC Kümmersbruck beim TC Birkenhain-Albstadt. Wie erwartet hatte die Mannschaft um Daniel Hänsch an diesem Spieltag wenig Chancen. Hänsch, Christian Eckl (Aufgabe) und Jochen Bauer konnten nicht punkten. In der zweiten Einzelrunde gewann Tobias Hirsch wie bereits am vergangenen Spieltag als Einziger sein Einzel. Stefan Meier hatte gegen den Tschechen Alex Prochazka keine Chance, ebenso wie Tobias Heckmann gegen den eingeflogenen Kroaten Vilim Visak. Der TC befindet sich damit bereits nach dem zweiten Spiel im Abstiegskampf.

Einzel: Vilim Visak - Tobias Heckmann 6:2/6:0, Robin Frühwacht - Daniel Hänsch 6:2/6:3, Ales Prochazka - Stefan Meier 6:1/6:1, Alexander Schamal - Christian Eckl (Aufgabe Eckl), Thomas Meiler - Tobias Hirsch 2:6/6:7, Nico Dittus - Jochen Bauer 1:6/3:6. Doppel: 3:0-Wertung für Gastgeber nach Nichtaustragung.

Bayernliga Damen 40

TB/ASV Regenstauf 7:2 TC Kümmersbruck

(eck) Rückschlag für die Kümmersbrucker Damen 40: Nachdem das Team um Mannschaftsführerin Sandra Diller am vergangenen Sonntag den ersten Saisonsieg einfahren konnte, wollte es in der Partie beim TB/ASV Regenstauf darauf aufbauen. Doch bereits nach der ersten Einzelrunde stand fest, dass die Regenstauferinnen zu stark für die Gäste waren. Sabine Mülle (Position 2), Sandra Diller (4) und Sabine Köditz (6) holten jeweils nicht mehr als vier Spiele. Somit mussten Elisabeth Winter-Göth, Sandra Zeiler und Birgit Hofmann einer 0:3-Rückstand aufholen. Jedoch gewann nur Zeiler deutlich, die anderen beiden Einzel gingen ebenfalls klar an die Gastgeber. Vor den Doppeln einigte man sich auf ein 2:1 für Regenstauf.

Einzel: Daniela Benesova - Elisabeth Winter-Göth 6:3/6:3, Cecilia Harmann - Sabine Müller 6:0/6:1, Silvia Huber-Obermeier - Sandra Zeiler 0:6/1:6, Gabriele Obermeier - Sandra Diller 6:2/6:2, Sabine Buchmeier - Birgit Hofmann 6:2/6:1, Christine Hildebrand - Sabine Köditz 6:1/6:3. Doppel: 2:1-Wertung für Gastgeber nach Nichtaustragung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.