28.06.2020 - 15:51 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Streit unter Nachbarn endet mit Faustschlägen

Ein Grill, zwei Männer, eine Frau, ein Auto – fertig sind die Zutaten für eine handfeste Rauferei. In Kümmersbruck führten diese Faustschläge zu einem Polizeieinsatz.

Symbolbild

Wegen wechselseitiger Körperverletzung erstatteten am Freitagabend Anwohner eines Mehrparteienhauses in Kümmersbruck untereinander Anzeige. Auslöser der ganzen Aktion war laut Pressebericht der Polizeiinspektion Amberg der Ort, den eine 44-Jährige als Standort ihres Grills wählte. Nach Auffassung eines 36-Jährigen stand der Grill zu nah an seinem Pkw. Also sprach er seine Nachbarin darauf an. Das allerdings passte wiederum einem 33-jährigen Hausbewohner nicht, der sich in das Gespräch einmischte. Es entstand ein Streit, der laut Polizei "in gegenseitigen Faustschlägen zwischen dem 33-Jährigen und dem 36-Jährigen endete. Beide Männer müssen sich wegen Körperverletzung verantworten."

Weitere Meldungen aus dem Bereich der Polizeiinspektion Amberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.