17.08.2020 - 09:10 Uhr
KulmainOberpfalz

Ein außergewöhnliches Kinderhausjahr im Kinderhaus Mobile in Kulmain geht zu Ende

Stellvertretende Krippenleiterin Katharina Kassler (von links), Gruppenleiterin Kathrin König, Krippenleiterin Corinna Fröhler, Kindergartenleiterin Ingrid Hoffmann und Bürgermeister Günter Kopp sind sich der schwierigen Zeit, die hinter ihnen sowie den Kindern und Eltern liegt, bewusst. Sie alle freuen sich auf das neue, hoffentlich wieder normal laufende Kindergartenjahr.
von Externer BeitragProfil

Die Kinder aus dem Kinderhaus Mobile wurden in die Sommerferien entlassen – denn sie haben in diesem doch etwas anderem Jahr Außerordentliches geleistet. Viele Kinder durften ab Mitte März viele Wochen, teilweise bis Juli, nicht ins Kinderhaus kommen, da alle Kindertageseinrichtungen in Bayern aufgrund der Corona-Pandemie schließen mussten. Nur nach und nach war es erlaubt, einzelne Kinder in äußerst kleinen Gruppen zu betreuen, allerdings nur Kinder von Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiteten, wie in Krankenhäusern oder anderen medizinischen Bereichen.

Auch das Kinderhaus-Personal hat sich den Frühling, die Osterzeit sowie den Frühsommer etwas anders vorgestellt. Natürlich wurde auch ein Plan erstellt hinsichtlich der Unternehmungen mit den Kindern. Doch der rasche Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus und die damit verbundene Anordnung durch die bayerische Regierung machte der ganzen Planung einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Für alle waren diese Monate Ausnahmezustand, den so niemand kennt. Mit Sicherheit war es auch eine große Herausforderung für die Familien – denn plötzlich galt es, Job und Familie ohne Betreuungseinrichtung unter einen Hut zu bringen, sind sich die Verantwortlichen des Kinderhauses Mobile der Umstellung bewusst.

In ein Kinderhaus gehören fröhliche Kinder, lautes Lachen, Singen und einfach „Leben“, von dem die Erzieherinnen während dieser Zeit leider nicht viel verspürten, heißt es in einer Pressemitteilung. "Deshalb freuen wir uns umso mehr, seit Juli wieder alle Kinder begrüßen zu dürfen, wenn auch immer noch unter bestimmten Hygiene-Maßnahmen", schreiben die Erzieherinnen weiter.

"Wir hoffen sehr, dass das kommende Kinderhausjahr 2020/2021, das am 7. September startet, wieder ein gewöhnliches Krippen- und Kindergartenjahr wird, voller Pläne, Ausflüge, Feste und Feiern sowie mit natürlichen, fröhlichen Kindern und Erzieherinnen!" Das Team Kinderhauses bedankt sich besonders in diesem Jahr bei allen Eltern und Familien für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Verständnis in dieser schwierigen Zeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.