05.08.2019 - 16:16 Uhr
KulmainOberpfalz

Crashkurs in Sachen Löschwesen

Der Gemeindenachwuchs weiß jetzt ganz genau, was die Feuerwehr so treibt. Die Kulmainer Brandschützer hatten im Ferienprogramm Kinder zu einer Feuerwehrhausrallye eingeladen.

Der Gemeindenachwuchs nahm nicht nur Wissen über die Arbeit der Kulmainer Feuerwehr mit, sondern auch selbst gestaltete Trinkflaschen.
von Arnold KochProfil

Drei Stunden lang drehten sich die Aktionen rund ums Löschwesen. Für 15 Mädchen und Buben ab sechs Jahren gab es dabei Interessantes zu entdecken und zu hören. Auch durften sie die Gerätschaften ausprobieren. Das Betreuerteam der Jugend- und Kinderfeuerwehr, Sandra Schraml, Sandra Kreuzer, Marie Zaus und Annika Wörl, unterstützt von den Aktiven Tobias sowie Alexander Schroll und Ralph Reithmeier, Christine und Ernst Braunreuther, hatten sich mit vier Stationen ein buntes Wissens- und Unterhaltungsprogramm ausgedacht.

Ihre jungen Gäste starteten mit einem Wettbewerb mit dem Kinderfeuerwehrauto. Tennisbälle mussten sie von Pylonen spritzen. Als nächstes bastelten die Kinder Trinkflaschen. Bei der dritten Station war etwas Wissen rund um die Kleidung von Feuerwehrleuten gefragt. Ausrüstungsgegenstände und Kleidungsstücke mussten sortiert und dem Löschzweck zugeordnet werden. Die Rallye endete mit einer ausgiebigen Rundfahrt mit den beiden Löschfahrzeugen.

Zum Ausklang der Ferienveranstaltung durften sich die Mädchen und Buben eine eigene Pizza belegen, die im Pizzaofen gebacken und anschließend bei kühlen Getränken im Gerätehaus verspeist wurde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.