16.07.2019 - 14:57 Uhr
KulmainOberpfalz

Der Hammer: Nageler gewinnt 400 Euro

Edelmetall gab es keins, beim Preisschafkopf der Goldbachtaler in Ölbrunn. Dafür gab es für die besten Kartler ansehnliche Geldpreise.

Josef Scherm und Rudi Söllner überreichen die Preise an Peter Windisch (links), Hermann Kern (hinten links), Werner Ponnath (vorne Mitte) und Franz Hermann (Dritter von rechts).
von Externer BeitragProfil

Trotz eines heftigen Gewitters und starker Regenschauer kurz vor Beginn waren viele Schafkopffreunde zum Auftakt des 30. Jubiläums des Trachtenerhaltungsvereins Goldbachtaler angereist. Josef Scherm erklärte zu Beginn die Regeln für die 60 Partien mit 6 Blatt, Solo und Wenz ohne Tout sowie Sauspiel oder über Kreuz, wenn kein Spiel zustande kam. Neu waren das Rückmischen anstelle des Abhebens und die Blattausgabe mit 3 mal 2 Karten. Scherm dankte auch Firmen, Geschäften und Privatpersonen für Gutscheine und Sachspenden.

An 41 Tischen karteten 164 Teilnehmer um Punkte und Preise. Die Übergabe nahm Scherm mit Vorsitzendem Rudi Söllner vor. Mit 136 Punkten gewann Hermann Kern aus Nagel als Erstplatzierter 400 Euro in bar. 129 Punkte hatte Franz Hermann aus Schwandorf, der sich über 250 Euro freute. 100 Euro nahm als Dritter Peter Windisch aus Gößweinstein entgegen. Jürgen Wieczorek (123) aus Bayreuth und Peter König (122) aus Mehlmeisel durften sich ihren Gewinn aussuchen. Der Trostpreis für 45 Punkte ging an Werner Ponnath, der ein kleines Bierfass und eine Stange Wurst erhielt.

Der Preisschafkopf war eine gelungene Auftaktveranstaltung des Jubiläumsfestes. Jeder Teilnehmer konnte einen Preis mit nach Hause nehmen. Aber auch das Treffen alter Bekannter und die Gespräche sorgten für eine lockere und unterhaltsame Stimmung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.