14.03.2019 - 14:29 Uhr
KulmainOberpfalz

Die Heimat gestalten

Eine umfangreiche Bestandsanalyse legte CSU-Ortsvorsitzender und Bürgermeister Günter Kopp im Feuerwehrhaus Oberwappenöst vor.

CSU-Ortsvorsitzender Günter Kopp (links) informiert und diskutiert mit Bürgern über Europa, den Landkreis und das Gemeindegeschehen.
von Kurt ScharfProfil

Über das Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) und die Städtebauförderung sollen das Bürgerhaus und die Turnhalle grundlegend saniert werden. 3,53 Millionen Euro werde das Projekt verschlingen, CSU-Ortsvorsitzender und erklärte Bürgermeister Günter Kopp. Die Gemeinde habe hier Eigenleistungen von 647 000 Euro zu stemmen.

Bei der Grundschule stehen über das KIP Schule die Erneuerung der Decken, Fußböden, Elektroinstallation, Teile des Sanitärbereiches, des Brandschutzes und die barrierefreie Zugänglichkeit. Die Kosten von 575 000 Euro beinhalten eine Förderung von 485 000 Euro. Anschaffungen seien zudem für den Kindergarten geplant. Ein Infopoint mit Verkaufsstelle soll beim alten Feuerwehrhaus entstehen. Die Umgestaltung des Speckermühlplatzes ist ein weiteres Projekt, das 2019 auf einen endgültigen Planungsstand gebracht und 2020 umgesetzt werden soll. Dazu kommt die Straße von Oberwappenöst nach Wernersreuth im Zuge des Kernwegenetzes. Ebenso gilt es, in Oberwappenöst die Bahnbrücke, in Kulmain die kleine Brücke am Tennisplatz und in Witzlasreuth den Schloßweg zu verbessern. Für die Wasserversorgung ist in Unterwappenöst ein Druckminderungsschacht in Auftrag gegeben und für die Steuerung ist ein Prozess-Leitsystem angedacht.

Derzeit laufen die Wasserrechtsverfahren für Ölbrunn und Witzlasreuth und die Erstellung eines Wasserkonzeptes. 2020 sollen der Hochbehälter Kulmain erneuert und Wasserleitungen verbessert werden. Im Bereich Kanal und Abwasser ist die Ertüchtigung der Kläranlage Witzlasreuth für 700 000Euro im Gange. Neue Atemschutzgeräte sowie Ausrüstungsgegenstände für die Feuerwehren stehen zur Beschaffung an, ebenso ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF für die Feuerwehr Oberwappenöst. Notwendig wird ein Anbau am Feuerwehrhaus Oberwappenöst.

Die Zuhörer bat Kopp, am 26. Mai vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die Europäische Union garantiere Frieden, Freiheit, freie Meinungsäußerung, offenen Binnenmarkt und eine gemeinsame Währung. Kandidat Christian Doleschal habe gute Chancen ins Europaparlament einzuziehen. Mit ihm hätte der Landkreis Tirschenreuth erstmals ein Sprachrohr in Europa".

Wie Kopp als stellvertretender Landrat berichtete, laufen die Vorbereitungen für den Kreishaushalt mit einem Verwaltungsetat von 74,2 und einem Vermögensetat von 9,8 Millionen Euro. Die Kreisumlage soll 45,5 Prozentpunkte betragen, die Verschuldung Ende 2019 von 13,8 auf 12,8 Millionen Euro sinken. Große künftige Vorhaben sind die Realschule Kemnath, Neubau der Dreifachturnhalle und des Allwetterplatzes am Stiftland-Gymnasium, die restliche Sanierung der Berufsschule in Wiesau, der Ausbau des Parkplatzes am Landratsamt sowie die Kreisstraßen von Waldeck nach Godas, von Waldershof nach Walbenreuth und die Ortsdurchfahrt mit Brückenerneuerung in Riglasreuth.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.