25.11.2021 - 15:30 Uhr
KulmainOberpfalz

KAB Kulmain erwandert den KAB-Geh-denk-Weg bei Waldershof

Marita Philipp (Dritte von rechts), Vorsitzende der KAB Waldershof, versorgte die KAB-Mitglieder aus Kulmain zur Halbzeit auf dem Weg mit Kaffee und Gebäck aus ihrem Picknickkorb.
von Externer BeitragProfil

Bei ruhigem Herbstwetter trafen sich Mitglieder der KAB Kulmain in Waldershof, um gemeinsam den KAB-Geh-denk-Weg zu erwandern. Die Idee zu diesem Geh-denk-Weg, der aus sieben verschiedenen und jeden Menschen betreffenden Thementafeln besteht, hatten Mitarbeiter der KAB-Diözesanleitung.

Hermann und Marita Philipp von der KAB Waldershof haben das Aufstellen der sieben Tafeln entlang eines idyllischen und etwa vier Kilometer langen Rundwanderweges, der beim Kalvarienberg am Ortseingang von Waldershof beginnt, organisiert. Die Kulmainer KAB-Teamsprecherin Christine Sollfrank erklärte die Inhalte der Texte und Grafiken der Tafeln ("Wer will ich gewesen sein?", "Familie, ein Wahnsinnsbetrieb", "Digitale Arbeit", "Was wir uns auftischen", "Daseinsvorsorge Gesundheit", "Am Sonntag ist der Tag des Herrn" und "Warum du der Stau bist"), die alle aus der Sicht des Gemeinwohls und der Katholischen Solziallehre aufgebaut sind. Wichtig sei es, so Sollfrank, die Botschaft der Tafeln mit dem Blick auf das Gemeinwohl und die eigene Verantwortung zu sehen. Bei jeder Tafel sollen die Betrachter innehalten und sich fragen, was kann ich dazu beitragen, um in unserer Welt "gutes Leben für alle" zu ermöglichen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.