17.10.2018 - 12:42 Uhr
KulmainOberpfalz

Kläranlage: Bald startet Sanierung

Eines der bewegenden Themen des CSU-Bürgergespräches im Vereinsheim Witzlasreuth war die Sanierung der Kläranlage und Kanalisation. Günter Kopp berichtete über den aktuellen Stand und stellte als Baubeginn Mitte Oktober in Aussicht.

Als Gesprächsteilnehmer heißt Bürgermeister Günter Kopp Landtagsabgeordneten Tobias Reiß (von links) willkommen.
von Kurt ScharfProfil

Eines der bewegenden Themen beim CSU-Bürgergespräches im Vereinsheim war die Sanierung der Kläranlage und Kanalisation. Ortsvorsitzender Günter Kopp berichtete über den aktuellen Stand. Als Baubeginn stellte der Rathauschef noch den Oktober in Aussicht.

Gegenüber dem wiedergewählten Landtagsabgeordneten Tobias Reiß äußerten die Anwesenden Unverständnis, warum kleinere Gemeinden mit einem großen Hoheitsgebiet und großer Aufgabenstellung keine oder nur eine geringe Stabilisierungshilfe bekommen und Kommunen mit einer guten Entwicklung sowie sprudelnder Gewerbesteuereinahmen den Vorzug erhalten. Dem hielt Reiß entgegen, dass seit der Einführung 2012 über 100 Millionen Euro in die Oberpfalz geflossen seien. Auch Kulmain habe vier Jahre lang Stabilisierungshilfe erhalten. Die Unterstützung beim Ausbau des schnellen Internets, Städtebauförderung für die Ortskerngestaltung, Höfebonus sowie verschiedene Straßenbauprogramme und die Nordostbayern-Offensive seien auch hier abgerufen worden.

Einer der größten Erfolge der CSU-Arbeit für die Oberpfalz ist für Reiß der Strukturwandel. Die Abwanderung der 18 bis 24-Jährigen sei gestoppt worden, bei den Behördenverlagerungen seien 600 neue Arbeitsplätze entstanden. "Wir wollen ein regionales Bündnis für berufliche und überbetriebliche Bildung aus Handwerk, Industrie und Schulen, um Fachkräfte vor Ort ausbilden zu können." Mit einer Landarztquote beim Medizinstudium und Niederlassungsprämien sollen junge Ärzte für die nördliche Oberpfalz gewonnen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.