23.05.2019 - 10:59 Uhr
KulmainOberpfalz

Kotlar folgt auf Söllner

Als neuer Obmann der Marianischen Männer-Congregation in Kulmain wurde Helmut Kotlar in Absprache mit Bezirksobmann Max Pravida und der zentralen Stelle in Regensburg bestimmt.

Präses Pfarrer Markus Bruckner (von links), der scheidende Obmann Josef Söllner, sein Nachfolger Helmut Kotlar und Bürgermeister Günter Kopp blicken auf vergangene Zeiten des Ortsverbands der Marianischen Männercongregation zurück.
von Externer BeitragProfil

Josef Söllner bleibt dem Ortsverband der Marianischen Männercongregation (MMC) aber als stellvertretender Vorsitzender treu. Der scheidende Obmann berichtete, dass in seiner Amtszeit elf Sodalen und der Bürgermeister aufgenommen wurden. Auch Präses Pfarrer Markus Bruckner stand dem MMC-Ortsverband immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die Mitglieder besuchten viele kirchliche Veranstaltungen, Familienwallfahrten, Bezirkskonvente, Jugendgottesdienste, Fatima-Tage, Kreuzweg- und Rosenkranzandachten und gestalteten 2010 das 60. Gründungsjubiläum.

Dem MMC-Ortsverband gehören gegenwärtig 47 Mitglieder an. Vielleicht lassen sich neue Verehrer der Gottesmutter finden, die für Verstärkung innerhalb des Ortsverbandes sorgen. Für die Gestaltung und Organisation ist der Obmann zuständig, der die Geschicke des Zusammenschlusses leitet. Josef Söllner bedankte sich bei seinem Nachfolger Helmut Kotlar für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, sowie die Hilfsbereitschaft und Unterstützung bei den vielfältigen Aktivitäten. Ein besonderer Dank galt den Mitgliedern für die Treue und Verbundenheit im Glauben. Er wünschte dem neuen Obmann viel Glück und Freude im neuen Amt und schloss mit den Worten: "Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib."

Die Marianische Männercongregation "Mariä Verkündigung" Regensburg wurde 1592 gegründet und ist die älteste durchgehende Gemeinschaft christlichen Lebens in Deutschland. Marianisch bedeutet Marienverehrung, sich unter den Schutz der Gottesmutter zu stellen und deren Fürsprache bei Gott in ihrem Sohn Jesus Christus zu erbitten.

Der Ortsverband ist ein Zusammenschluss von Männern, die - gestützt auf diese Gemeinschaft - ihr Leben bewusst nach dem christlichen Glauben in der katholischen Kirche gestalten wollen. Die Sodalen sollen sich bemühen, ein einfaches Leben in Christus zu führen sowie gegenüber sich und der Welt die innere Freiheit und Unabhängigkeit zu bewahren. Ein Sodale ist ein Christ, der sich solidarisch mit der katholischen Kirche fühlt und für das Heil der Mitmenschen im Sinne Mariens - der Mutter der Gläubigen - eintritt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.