31.10.2018 - 13:20 Uhr
KulmainOberpfalz

Neue Straßen und schnelles Internet

Eine umfangreiche Bestandsanalyse legt CSU-Ortsvorsitzender und Bürgermeister Günter Kopp beim CSU-Bürgerstammtisch in Erdenweis vor. Dabei stellt er der Feuerwehr Oberwappenöst ein neues Fahrzeug in Aussicht.

Interessiert folgen die Anwesenden den Ausführungen von CSU-Ortsvorsitzenden, Bürgermeister und weiteren stellvertretenden Landrat Günter Kopp (Vierter von links).
von Kurt ScharfProfil

Kopp ging dabei auf den Gemeindebereich Wunschenberg ein. Die Sanierung der rund 1,4 Kilometer langen Gemeindeverbindungsstraße ins Naabtal kostete über 1 Millionen Euro. Dabei musste die Kommune rund 200.000 Euro stemmen. Mit vier Ausweichstellen und drei Kurven-Aufweitungen von 3,50 auf 6 Meter wurde der Straßenzug Mitte November 2017 seiner Bestimmung übergeben.

Mittlerweile sei auch schnelles Surfen in Erdenweis möglich. Die Bürger profitieren aufgrund der Nähe zum installierten Kabelverzweiger im Nachbarort mit 20 bis 25 MBit/s. Die Abwicklung und Verlegung des Glasfaserkabels sowie die häufigen Nachbesserungen hätten aber große Schwierigkeiten bereitet. Durch Holztransporte entstanden laut Kopp große Schäden an einem Feld- und Waldweg. Aber die Verursacher "haben wieder für einen ordnungsgemäßen Wegzustand gesorgt".

Die Teilnehmer regten an, eine Seitenmarkierung auf der neuen Gemeindestraße anzubringen, damit bei schlechter Sicht, insbesondere bei Nebel, eine bessere Orientierung gewährleistet ist. Fraktionsvorsitzender Albert Sollfrank wies darauf hin, dass eine derartige Markierung alle vier bis fünf Jahre einer Erneuerung bedürfe und mit nicht unerheblichen Aufwendungen verbunden sei. Außerdem bemängelte die Runde das Bankettmaterial der neuen Straße, da es nicht gut verdichtet sei und somit bei Ausweichmanövern auf die Fahrbahn transportiert werde.

In Erdenweis und im restlichen Gemeindegebiet, so der Vorsitzende, werden wegen des unterschriebenen Kooperationsvertrages „Höfebonus“ die noch vorhandenen weißen Flecken für die Breitbandversorgung geschlossen. FTTB ("Fibre to the building") bedeutet, dass die Verlegung bis ins Haus erfolgt und die Übertragungsrate mindestens 100 MBit/s beträgt. Dafür gibt es vom Freistaat einen Zuschuss von fast 900.000 Euro.

Im Wasserbehälter Erdenweis wird ein bereits vorhandener Luftfilter für die Verbesserung der Wasserkammer demnächst installiert. In Aussicht stellte Bürgermeister Kopp die Anschaffung eines Feuerwehrautos für die Feuerwehr Oberwappenöst im Jahre 2020. Neben Ausrüstungs- und Bekleidungsgegenstände wurde für 13.300 Euro eine neue Tragkraftspritze des Typs Rosenbauer FOX 4 bestellt.

Im Frühjahr wird sich der Bauhof um das Ausputzen des Straßengrabens kümmern und das Vermessungsamt beauftragt, die herausgerissenen beziehungsweise verrückten Grenzsteine wieder einzusetzen.

Als weitere größere Baumaßnahme steht laut Kopp das Bürgerhaus mit der Schulturnhalle an. Rund drei Millionen Euro an Baukosten sind dafür aufzubringen. Die staatlichen Zuschüssen beziffern sich in den unterschiedlichen Programmen auf etwa 2,2 Millionen Euro. Zudem wird der Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße von Kulmain nach Zinst auf einer Länge von über zwei Kilometern erfolgen. Die Kostenermittlung liegt bei rund zwei Millionen Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.