18.03.2019 - 15:46 Uhr
KulmainOberpfalz

SV-Wintersportler das ganze Jahr unterwegs

Ein vielseitiges Jahresprogramm und ein personeller Wechsel brachten den SV-Wintersportlern viele Freizeitaktivitäten und eine neue Spartenführung

Der neue Spartenleiter der SV-Abteilung Wintersport Stephan Vetter (rechts) und sein Vorgänger Thomas Reger.
von Arnold KochProfil

Für die Jahreshauptversammlung der Sparte Wintersport stellten der neue SV-Abteilungsleiter Stephan Vetter und sein Vorgänger Thomas Reger gemeinsam einen Rückblick auf das vergangene Jahr zusammen. Dieses begann mit einem Rodelspaß auf der „Bleaml Alm“ im Januar.

Unter der Leitung von BRK-Ausbilder Johannes Birkner absolvierten angehende Übungsleiter sowie auch „alte Hasen“ einen Erste-Hilfe-Kurs im März. Im BRK-Heim Kemnath wurden die aktuellen Lehrinhalte erörtert und das neu erlangte Wissen in praktischen Übungen trainiert. Vom einfachen Wund-Verband bis hin zur Herz-Lungen-Wiederbelebung vertieften die Wintersportler ihr Wissen für den Ernstfall.

Weibliche Verstärkung

Wie die Jahre zuvor traten die Wintersportler wieder mit zwei gemischten Mannschaften zur offenen Gemeindemeisterschaft der Kegelsparte des SVK an. Im Vordergrund der Veranstaltung stand die Gaudi, nicht das Abräumen um jeden Preis. Im Mai freuten sich die Wintersportler über zwei frisch gebackene Übungsleiterinnen. Romy Christl und Olivia Reger aus Witzlasreuth unterstützen künftig die Abteilung als Skiübungsleiterinnen Alpin.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Spartenleiter Thomas Reger zusammen mit DSV-Instructor Michael Scherm den beiden jungen Frauen mit einem Rückenprotektor für die kommende Ski-Saison und dem SV für die finanzielle Unterstützung. Zu einem lockeren Familiennachmittag trafen sich viele Wintersportler im Waldershofer Stadtpark. Bevor Grillmeister Gerd Schönfelder sein Können zeigte, wurde so manches Spiel- und Sportgerät wie Slackline, Speedminton sowie Frisbee-Scheiben getestet. Einen spannenden Tag verbrachten viele Kinder zudem im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogramms auf Initiative der Wintersportabteilung.

Rasante Fahrten

In Begleitung des Wintersport-Teams mit Karina Fischer sowie dem Jugendbeauftragten Gerd Schönfelder besuchte die Gruppe den Kletterwald am Monte Kaolino bei Hirschau. Natürlich durften das Besteigen des Sandbergs und rasante Fahrten mit dem Monte Coaster nicht fehlen.

Jeweils freitags trafen sich radbegeisterte Wintersportler ab 18 Uhr und erkunden die Heimat rund um Kulmain. So führten Touren unter anderem um den Rauhen Kulm oder an den Fichtelsee. Auch E-Biker durften die Sportler begleiten.

Weiterhin wurde an eine Feier im Adidas- Headquarter in Herzogenaurach erinnert. Hier wurden Gerd Schönfelder unter Beisein seiner Familie und der SV-Abordnung als erster Behindertensportler zusammen mit Katja Seitzinger (Ski alpin) und Andras Dittmer (Kanu) in die „Hall Of Fame“ der deutschen Sporthilfe aufgenommen.

Vetter lenkt Sparte

Nach nahezu 20 Jahren Führungsarbeit übernahm Stephan Vetter im Herbst das Spartenleiteramt Mit einem neuen Führungsgremium aus „alten“ Hasen und jungen Übungsleitern lenkt er nun die Geschicke der Abteilung. Über 40 Teilnehmer besuchten im Oktober und November die Skigymnastik mit abwechslungsreichem Programm. Sie wurde organisiert von den Übungsleitern Diana Biersack, Michael Scherm, Stephan Vetter und Thomas Reger begleitet von Olivia Reger.

Zum tiefsten Bohrloch der Erde führte der Herbstausflug. Im KTB bei Windischeschenbach wurden den Teilnehmern die Erdgeschichte, die Verschiebung der Kontinente sowie die Bohrtechnik anschaulich präsentiert. Auf dem Freigelände besichtigte die Gruppe die Technik samt Bohrkronen. Der Skibasar Anfang November im Mehrzwecksaal des Sportheims setzte den Schlusspunkt des Jahresprogramms.

Lesen Sie hier mehr zu SV Kulmain

Lesen Sie hier mehr zum SV Kulmain im Onetz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.