25.10.2019 - 14:46 Uhr
KulmainOberpfalz

Die tolle Knolle

"Herzlich willkommen zum Kartoffelfest", hieß es am Donnerstag in der Grundschule. Die Lehrerinnen hatten mit ihren Schülern ein Programm einstudiert, bei dem sich alles um die Kartoffel drehte.

Mit dem Märchenspiel vom Kartoffelkönig und anderen gelungenen Beiträgen begeisterten die Erstklässler beim Kartoffelfest ihre Zuhörer.
von Josef ZaglmannProfil

Mit dem Kartoffel-Boogie eröffnete der Schulchor unter Leitung von Rektorin Christiane Böhm das Kartoffelfest. Mit Förderlehrerin Sieglinde Götz hatten die Erstklässler das Märchen "Der Kartoffelkönig" einstudiert. Dieser lag im dunklen Kartoffelkeller. Als die Großmutter kam, um aus ihm ein leckeres Kartoffelgericht zuzubereiten, floh er in den Wald. Dort begegnete er dem Igel Stachelfell, Hasen Langohr, Wildschwein Grunznickl und der Hexe Wackelzahn. Er wollte sich aber von niemandem verspeisen lassen. Erst als drei hungrige Kinder auf Nahrungssuche waren, ging er mit ihnen, damit sie satt wurden.

Viel Applaus bekamen die Vorschulkinder und mit ihren Erzieherinnen Christine Lang und Stefanie Bauer für ihr Bewegungsspiel "Kommt der liebe Herbst ins Land" und das Kartoffellied ("Ohne dich, du tolle Knolle, gäb's so Vieles nicht"). Nach dem Mundartlied von der "goudn Erdäpflsuppn" (Schulchor) führten die Erstklässler das Fingerspiel "Fünf kleine Kartoffelmänner" auf und sangen und ein Loblied auf die Kartoffel ("Wenn die Knolle nicht wär, blieb die Pommesbude leer"). Christiane Böhm dankte den kleinen Akteuren und wünschte ihnen und ihren Eltern einen wunderschönen Kartoffeltag.

Im zweiten Teil des Festes betreuten die Erstklasseltern verschiedene Stationen, die alle etwas mit dem Thema Kartoffel zu tun hatten. An der Kochstation in der kleinen Aula lernten die Buben und Mädchen die Zubereitung von Kartoffelsuppe, -chips, -veggies mit Dips, -muffins und Dotsch mit Apfelmus. An der Bastelstation durften sie einen Kartoffelkönig basteln, einen Stempel für den Kartoffeldruck herstellen und einen Kartoffelkönig wiegen. An der Bewegungsstation auf dem Pausenhof waren Kartoffellauf und (Kartoffel-)Sackhüpfen angesagt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.